Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Amtsgericht

Nachbarn versöhnen sich nach Schlägerei um die Töchter

29.10.2012 | 17:22 Uhr

Brackel.  Die Töchter sind seit Ewigkeiten dicke Freundinnen – und ausgerechnet um sie bekamen sich die beiden Väter, zwei Nachbarn, in die Haare. Der eine Vater landete gar wegen Körperverletzung auf der Anklagebank. Mittlerweile herscht zum Glück wieder Frieden in der Geleitstraße.

Die Töchter der Nachbarn sind schon seit ewigen Zeiten Freundinnen und verstehen sich prima. Und dass sich ihre Väter am 9. November 2011 heftig in die Haare bekamen, lag nur daran: Das eine Nachbarkind hatte einen Heidenrespekt vor dem Vater seiner Freundin, wenn es drüben spielte.

So viel Respekt, dass es an einem Tag im Herbst letzten Jahres weinend nach Hause gekommen sein soll. Das wiederum wollte ihr Papa nicht auf sich sitzen lassen. Er traf den Nachbarn auf der Geleitstraße – und landete gestern wegen Körperverletzung auf der Anklagebank.

Laut Staatsanwaltschaft hat er seinen Kontrahenten am Nachmittag des 9. November geschubst, an den Kragen gefasst und ins Gesicht geschlagen. „Ich habe gar nichts gemacht, wirklich gar nichts“, beteuerte der sechsfacher Familienvater.

Warum der andere dann mit umgeknickten Fingern und Kratzern am Hals in der Ambulanz des Knappschaftskrankenhauses landete und er selbst bei der angeblich harmlosen Unterhaltung reichlich Federn ließ – dafür fand er keine plausible Erklärung. Sein Widersacher brachte dann ein wenig Licht in die Geschichte.

„Wir haben uns erst gerangelt, dann lag ich auf dem Boden. Ja, ich habe zurückgeschlagen, ich musste mich doch wehren.“ Und dann, eher unvermutet, sagte er einen Satz, der Amtsrichter Hartmut Kiskämper aufhorchen ließ: „Aber Ramadan, da haben wir uns wieder vertragen.“

Jetzt wurde auch der Angeklagte munter: „Herr Richter, wir haben uns auch einen Brief geschrieben und uns besucht.“ Das sei ja alles sehr schön, so Richter Kiskämper. Noch schöner wäre es gewesen, wenn sie dies schon eher gesagt hätten. Und so wurde der Prozess eingestellt – um des lieben Friedens Willen, und um die Freundschaft der Mädchen nicht zu gefährden,

Kathrin Melliwa



Kommentare
04.11.2012
21:07
Nachbarn versöhnen sich nach Schlägerei um die Töchter
von m.birr | #1

Das schöne, sie haben sich pünktlich zum Beginn des Ramazan (Fastenzeit) versöhnt.

Aus dem Ressort
Madeleines Mutter vor Gericht: „Sie hat ihn gehasst“
Prozess
Als aggressiven Schläger schildert sie ihren Ehemann, lässt kaum ein gutes Haar an Günther O., der ihre Tochter Madeleine laut Anklage getötet und in seinem Schrebergarten vergraben hat. Von der Tat selbst und vom jahrelangen Missbrauch ihres Kindes will sie nichts gewusst haben.
Angeklagter schildert Tod von Madeleine W. als Unfall
Prozess
Nach über einem halben Jahr Schweigen bricht der Essener Günther O. am Dienstag sein Schweigen. Er gibt zu, den Tod seiner Stieftochter Madeleine verursacht zu haben und sie anschließend bei lebendigem Leibe in seinem Schrebergarten vergraben zu haben.
Günther O. bricht im Madeleine-Prozess sein Schweigen
Prozess
Nach über einem halben Jahr Schweigen bricht der Essener Günther O. am Dienstag sein Schweigen. Er gibt zu, den Tod seiner Stieftochter Madeleine verursacht zu haben und sie anschließend bei lebendigem Leibe in seinem Schrebergarten vergraben zu haben.
Sex und Gewalt – Vater als Haustyrann angeklagt
Prozess
Die Liste der Anklagevorwürfe ist lang. Seit 1996 soll ein 48 Jahre alter Hausmeister in seiner Familie ein Schreckensregiment ausgeübt haben. Stieftöchter soll er vergewaltigt und missbraucht haben. Seinen Sohn sperrte er laut Anklage in eine Tiefkühltruhe ein, wenn er Schlägen entgehen wollte.
Nach Streit mit Ex-Freundin Feuer gelegt
Prozess
Drei Jahre und drei Monate muss ein 36-Jähriger ins Gefängnis, der nach einem Streit mit seiner früheren Freundin deren Wohnung in Brand setzte. Dass eine Zigarette das Feuer verursachte, glaubten die Richter dem Angeklagten nicht.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger wird neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Was halten Sie von der Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Auftragskiller verurteilt
Video
Kriminalität
Streit unter Nachbarn
Video
Recht
Mafia-Morde in Duisburg
Bildgalerie
Mafia-Krieg