Das aktuelle Wetter NRW 20°C

Urteil

Mann vergewaltigte kranke Ehefrau

26.08.2009 | 14:42 Uhr

Münster. Ein 42-jähriger Mann hat seine kranke Ehefrau zweimal brutal vergewaltigt. Dafür wurde er jetzt zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

Die Messpunkte sind bekannt , die Autofahrer alle gewarnt. Trotzdem werden beim Blitzmarathon wieder die Kassen klingeln. Alles Abzocke?

 
Fotos und Videos
Auftragskiller verurteilt
Video
Kriminalität
Streit unter Nachbarn
Video
Recht
Mafia-Morde in Duisburg
Bildgalerie
Mafia-Krieg
Aus dem Ressort
Sicherungsverwahrung für rückfälligen Vergewaltiger
Prozess
Nur 20 Tage war er nach fünfeinhalb Jahren Haft wegen Vergewaltigung in Freiheit, da fiel der 30-jährige Dortmunder erneut über eine Frau her. Für diese Tat verurteilte ihn das Landgericht Dortmund am Mittwoch zu acht Jahren Haft und ordnete gleichzeitig die anschließende Sicherungsverwahrung an.
Bochumer Abiturient hofft nach Kiosk-Raub auf Bewährung
Landgericht
Nach einem brutalen Kiosk-Überfall in Langendreer mit einem Messer und einem Schlagstock hofft ein 20-jähriger Bochumer vor dem Landgericht auf eine Bewährungsstrafe. Er hat gerade das Abitur gemacht und will bald an der Universität studieren.
Mutter soll vom Missbrauch an Madeleine W. gewusst haben
Mordprozess
Am vierten Prozesstag zum Mord an der 23-jährigen Madeleine W. wurde das Leben der jungen Mutter in den letzten Monaten vor ihrem Tod beleuchtet. Sie flüchtete vor ihrem Stiefvater, der sie sexuell missbrauchte. Eine Mitarbeiterin des Jugendamtes sagte aus, die Mutter haben vom Missbrauch gewusst.
Madeleines Halbbruder sieht sich als Lockvogel missbraucht
Prozess
Im Mordprozess um die einbetonierte Leiche seiner Halbschwester Madeleine W. (23) lehnt der Angeklagte Daniel O. jede Verantwortung für ihren Tod ab: „Die Wahrheit ist, dass ich die Tat nicht begangen habe.“ Er sei „entsetzt“, dass sein mitangeklagter Vater Günther O. ihm eine Beteiligung...
Kronzeuge bricht in Prozess gegen Satudarah-Rocker zusammen
Prozess
Nachdem im Januar der Duisburger Satudarah-Boss Ali O. sechseinhalb Jahre Haft bekam, startete am Freitag vor dem Landgericht Essen ein weiterer Prozess gegen Mitglieder des aus Holland importierten Rockerclubs. Der Kronzeuge aus Bottrop brach erst zusammen, sagte später dann aber doch noch aus.