Mann vergewaltigte kranke Ehefrau

Münster. Ein 42-jähriger Mann hat seine kranke Ehefrau zweimal brutal vergewaltigt. Dafür wurde er jetzt zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt.

Wegen brutaler Vergewaltigung seiner rheumakranken Ehefrau an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im Februar muss ein 42-Jähriger für sechseinhalb Jahre in Haft. Das Landgericht Münster sah es am Mittwoch als erwiesen an, dass der Steuerberater seine 36-jährige Ehefrau auch mit einem Messer bedroht hatte.

Der Angeklagte hat die Tatvorwürfe bis zuletzt abgestritten. Der 42-Jährige wurde jedoch von dem Opfer, das sich damals von ihm trennen wollte, schwer belastet. Die Richter hielten nach der Beweisaufnahme die Aussagen der Geschädigten für glaubwürdig. Der Staatsanwalt hatte sieben Jahre Haft beantragt. (ddp)