Gekochte Brühe bringt Aroma

Serie "Das ist der Pott": Portrait am 09.04.2015 von Profikoch Jürgen Engelhardt, der in der Alte Hattinger Straße 27 in Bochum eine Kochschule eröffnen will. Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services
Serie "Das ist der Pott": Portrait am 09.04.2015 von Profikoch Jürgen Engelhardt, der in der Alte Hattinger Straße 27 in Bochum eine Kochschule eröffnen will. Foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Ein schönes Gericht – in der Rezeptur befindet sich Gemüsebrühe, die man auf Vorrat selbst herstellen kann. Sie werden einen riesigen Unterschied zu einer gekauften feststellen und können variieren, wohin die Geschmacksreise gehen soll. Dafür schwitzen Sie Gemüse kurz an, löschen mit Weißwein ab, reduzieren und füllen anschließend mit Wasser auf, geben Kräuter und Gewürze hinzu, kochen alles einmal auf und lassen die Brühe mit wenig Hitze ziehen. Man verwendet üblicherweise Möhren, Sellerie, Lauch und Zwiebeln. Ableitungen können Sie mit fast jedem Gemüse machen. Bei Kohlarten sollten Sie wegen des starken Eigengeschmacks vorsichtig sein. Mein Tipp zum Gericht: Ab und zu durchrühren, das setzt Stärke aus der Kartoffel frei. Die Suppe wird etwas sämiger.

Ein schönes Gericht – in der Rezeptur befindet sich Gemüsebrühe, die man auf Vorrat selbst herstellen kann. Sie werden einen riesigen Unterschied zu einer gekauften feststellen und können variieren, wohin die Geschmacksreise gehen soll. Dafür schwitzen Sie Gemüse kurz an, löschen mit Weißwein ab, reduzieren und füllen anschließend mit Wasser auf, geben Kräuter und Gewürze hinzu, kochen alles einmal auf und lassen die Brühe mit wenig Hitze ziehen. Man verwendet üblicherweise Möhren, Sellerie, Lauch und Zwiebeln. Ableitungen können Sie mit fast jedem Gemüse machen. Bei Kohlarten sollten Sie wegen des starken Eigengeschmacks vorsichtig sein. Mein Tipp zum Gericht: Ab und zu durchrühren, das setzt Stärke aus der Kartoffel frei. Die Suppe wird etwas sämiger.

Jürgen Engelhardt