Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Panorama

Geisterfahrer verursacht tödlichen Unfall

02.10.2012 | 06:22 Uhr

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 73 in Oberfranken sind am frühen Dienstagmorgen zwei Menschen getötet worden. Offenbar sei ein Geisterfahrer im Bereich der Anschlussstellen Hirschaid und Bamberg-Süd mit einem anderen Pkw kollidiert, sagte ein Sprecher der Polizei.

Hirschaid (dapd). Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 73 in Oberfranken sind am frühen Dienstagmorgen zwei Menschen getötet worden. Offenbar sei ein Geisterfahrer im Bereich der Anschlussstellen Hirschaid und Bamberg-Süd mit einem anderen Pkw kollidiert, sagte ein Sprecher der Polizei. Weitere Informationen lagen zunächst nicht vor.

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte waren an der Unfallstelle. Die Autobahn 73 wurde bis auf Weiteres im Bereich des Unfalls gesperrt. Die Bergung werde vermutlich längere Zeit dauern, sagte der Sprecher.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?
 
Aus dem Ressort
Hacker stellen Nacktfotos von Jennifer Lawrence ins Netz
Hacker-Angriff
Wieder ein Hacker-Angriff auf mehrere US-Promis: Unbekannte haben Nacktfotos ins Netz gestellt; unter anderem sollten sie angeblich "Tribute von Panem"-Star Jennifer Lawrence zeigen. "Das ist ein abscheulicher Eingriff in die Privatsphäre", sagte deren Sprecher und kündigte rechtliche Schritte an.
Eruption bringt neue Gefahr am Vulkan Bárdarbunga auf Island
Vulkanausbruch
Rot, Orange, Rot, Orange: Die Alarmstufen am Bárdarbunga wechseln. Es bleibt gefährlich um den Vulkan in Island. Das zeigt auch der Austritt von Lava. Der Lavastrom ist etwa drei Kilometer lang, einen Kilometer breit und einiger Meter dick, sagen Forscher. Zeitweilig galt ein Flugverbot.
Krokodil "Sifis" sorgt auf Kreta für Aufregung
Echse
Die griechische Insel Kreta ist in heller Aufregung, seit ein Korokodil in der Nähe eines Stausees gesichtet wurde. Inzwischen haben die Kreter ihre Echse "Sifis" getauft. Einfangen konnte das Tier bislang noch keiner.
Polizei findet krebskranken Fünfjährigen in Malaga
Notfälle
Die Polizei hat einen krebskranken Jungen und seine Eltern, die ihn eigenmächtig aus einem Krankenhaus in Southampton geholt hatten, in Spanien gestellt.
Ebola-Quarantäne in riesigem Slum in Liberia aufgehoben
Gesundheit
Die Regierung Liberias hat nach fast zwei Wochen die umstrittene Isolierung eines riesigen Slums aufgehoben, der im Kampf gegen das Ebola-Virus komplett unter Quarantäne gestellt worden war.