Gefälschte Whatsapp-Werbung führt Android-Nutzer in Abofalle

Gefälschte Webung von Whatsapp soll Nutzer in eine Falle locken.
Gefälschte Webung von Whatsapp soll Nutzer in eine Falle locken.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Zuerst denken, dann klicken – das gilt nicht nur für Spam im E-Mail-Postfach, sondern auch für Whatsapp-Werbung. Pop-Ups weisen Nutzer darauf hin, dass ihr Abo angeblich bald auslaufe. Dabei können Kunden sehr leicht selbst herausfinden, wie lange ihr Abo tatsächlich noch läuft.

Berlin.. Auf Android-Geräten taucht derzeit wieder verstärkt gefälschte Whatsapp-Werbung auf, die Nutzer in eine Abofalle lockt. Die Masche: Im Browser weist ein Pop-up darauf hin, dass das eigene Whatsapp-Abo angeblich bald ausläuft und man eine neue Version herunterladen muss, um den Messenger weiter nutzen zu können, warnt die Initiative "Zuerst denken, dann klicken".

Solche Nachrichten sollten Nutzer unbedingt ignorieren, weil natürlich nicht Whatsapp dahintersteckt, sondern ein dubioses Unternehmen. Wer Zweifel hegt, schaut besser erst einmal selbst in den Einstellungen des Messengers unter "Account/Zahlungsinfo" nach, wie lange er die Anwendung noch nutzen kann. Neuinstallationen sollten immer nur direkt über den Google Play Store laufen. (dpa)