Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Haft

Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei

18.05.2012 | 15:56 Uhr
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei

München.  Der frühere Rüstungslobbyist Karlheinz Schreiber wird aus der Haft entlassen bei Zahlung einer Sicherheitsleistung von 100.000 Euro. Wann Schreiber aus der Haft entlassen wird, war zunächst offen. Schreiber gilt als Schlüsselfigur in der CDU-Spendenaffäre.

Der wegen Steuerhinterziehung verurteilte frühere Rüstungslobbyist Karlheinz Schreiber wird bei Zahlung einer Sicherheitsleistung von 100.000 Euro aus der Haft entlassen. Der 3. Strafsenat des Oberlandesgerichts München bestätigte am Freitag einen Beschluss des Landgerichts Augsburg, mit dem der Haftbefehl gegen den schwer kranken 78-Jährigen gegen strenge Auflagen außer Vollzug gesetzt worden war. Eine Beschwerde der Staatsanwaltschaft Augsburg gegen den Beschluss verwarfen die Richter als unbegründet, wie das Oberlandesgericht mitteilte.

Wann Schreiber aus der Haft entlassen wird, war zunächst offen. Die Entlassung könne erst erfolgen, wenn seine Personaldokumente und die angeordnete Sicherheitsleistung hinterlegt seien, erläuterte das Oberlandesgericht. Auf die Frage, ob und wann das der Fall sein werde, habe das Gericht keinen Einfluss.

Das Landgericht Augsburg hatte Schreiber, der als Schlüsselfigur in der CDU-Spendenaffäre gilt, im Jahr 2010 zu einer achtjährigen Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Der Bundesgerichtshof machte allerdings eine Reihe von Rechtsfehlern aus und verwies das Verfahren zur Neuverhandlung an das Landgericht zurück. Dort sollte die Neuverhandlung ursprünglich Anfang Mai beginnen.

Gesundheitliche Probleme verzögerten die Neuauflage allerdings, da Schreiber Anfang März einen Herzinfarkt in seiner Zelle erlitt. Daraufhin wurde er zur Behandlung in eine Rehaklinik nach Bad Wörishofen gebracht, wo er rund um die Uhr bewacht wurde. (dapd)



Kommentare
19.05.2012
21:19
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von kuba4711 | #7

Was so eine Ordensverleihung für einen Finanzminister Schäuble so alles für Neben-Effekte haben kann ,da bleibt kein Auge trocken!

19.05.2012
11:29
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von TVtotal | #6

Vor dem Gesetz sind alle gleich...bis auf die die Geld haben!

19.05.2012
07:09
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von Biker72 | #5

Ist schon erstaunlich wie leicht sich solche Leute freikaufen können. Strafe sollte Strafe sein und nicht abgegolten werden durch Geldbeträge. Ja krank werden sie dort auch meistens. Ist ja fast schon eine Üblichkeit.

18.05.2012
19:53
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von dutsche | #4

Unglaublich! Warum sind diese Typen immer erkrankt, wenn sie ihre Strafe absitzen sollen? Als er den Staat und damit seine Bürger beschissen hatte, war er sicher kerngesund. Ein Skandal ist das!

18.05.2012
18:15
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von gudelia | #3

Hallo, janka.nbmv,
welcher Politiker? Ich hätte sehr gern in diesem Fall Politiker im Gefängnis gesehen. Geht aber wohl nur in der Ukraine.

18.05.2012
17:55
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei...
von wohlzufrieden | #2

Lage auf Lage Geldscheine, wahrscheinlich...

18.05.2012
17:48
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von janka.nbmv | #1

Von 8 Jahren 2 Jahre abgesessen, das reicht ja für einen Politiker. Schade nur, dass er es bis zur Ordensverleihung seines Kumpels Schäuble nicht geschafft hat.

1 Antwort
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von GregHouse | #1-1

Der war gut!

Aus dem Ressort
Schwedisches Militär sucht nach ausländischem U-Boot
U-Boot
Wie im Kalten Krieg: In den Schären vor Stockholm suchen Hubschrauber und Marineschiffe nach einem unbekannten Unterwasserobjekt. Ein russisches U-Boot soll einen Notruf abgesetzt haben. Das schwedische Militär will das nicht bestätigen. Auch Moskau dementiert.
Burkaverbot – Verschleierte Frau fliegt aus der Pariser Oper
Frankreich
Die Touristin aus den Golfstaaten wollte sich einen schönen Abend in der Oper machen. Doch einige Chorsänger fühlten sich von ihrer traditionellen Verhüllung provoziert. Ihr Protest sorgte dafür, dass die Frau nach dem zweiten Akt des Hauses verwiesen wurde.
Verschwörungstheoretiker verbreiten absurde Thesen zu Ebola
Ebola-Gerüchte
Noch nie zuvor hat es eine so große Ebola-Epidemie gegeben, wie in diesen Tagen. Das sorgt auch bei Verschwörungstheoretikern für Hochkonjunktur. Ihre absurden Thesen verbreiten sich übers Netz fast schneller als der Virus. Selbst Hip-Hop-Star Chris Brown beteiligt sich an den wilden Spekulationen.
Die Ehe ist für junge Deutsche längst ein Auslaufmodell
Familie
Das Familienleben in Deutschland verändert sich. Noch Mitte der 1990er Jahre waren mehr als 80 Prozent der Eltern verheiratet. Doch gerade junge Menschen lehnen die Ehe mittlerweile als längst überholte Einrichtung ab. Heute wachsen deutlich mehr Kinder in anderen Strukturen auf.
Indischer Fußballer stirbt nach missglücktem Tor-Salto
Sportunfall
Er wollte den Ausgleich seiner Mannschaft mit zahlreichen Saltos feiern. Doch der ausgelassene Torjubel endete für einen 23-jährigen indischen Fußballspieler in der Regionalliga mit dem Tod. Der junge Mann ist bei dem missglückten Stunt falsch gelandet und hat sich den Nacken gebrochen.
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?