Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Haft

Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei

18.05.2012 | 15:56 Uhr
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei

München.  Der frühere Rüstungslobbyist Karlheinz Schreiber wird aus der Haft entlassen bei Zahlung einer Sicherheitsleistung von 100.000 Euro. Wann Schreiber aus der Haft entlassen wird, war zunächst offen. Schreiber gilt als Schlüsselfigur in der CDU-Spendenaffäre.

Der wegen Steuerhinterziehung verurteilte frühere Rüstungslobbyist Karlheinz Schreiber wird bei Zahlung einer Sicherheitsleistung von 100.000 Euro aus der Haft entlassen. Der 3. Strafsenat des Oberlandesgerichts München bestätigte am Freitag einen Beschluss des Landgerichts Augsburg, mit dem der Haftbefehl gegen den schwer kranken 78-Jährigen gegen strenge Auflagen außer Vollzug gesetzt worden war. Eine Beschwerde der Staatsanwaltschaft Augsburg gegen den Beschluss verwarfen die Richter als unbegründet, wie das Oberlandesgericht mitteilte.

Wann Schreiber aus der Haft entlassen wird, war zunächst offen. Die Entlassung könne erst erfolgen, wenn seine Personaldokumente und die angeordnete Sicherheitsleistung hinterlegt seien, erläuterte das Oberlandesgericht. Auf die Frage, ob und wann das der Fall sein werde, habe das Gericht keinen Einfluss.

Das Landgericht Augsburg hatte Schreiber, der als Schlüsselfigur in der CDU-Spendenaffäre gilt, im Jahr 2010 zu einer achtjährigen Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Der Bundesgerichtshof machte allerdings eine Reihe von Rechtsfehlern aus und verwies das Verfahren zur Neuverhandlung an das Landgericht zurück. Dort sollte die Neuverhandlung ursprünglich Anfang Mai beginnen.

Gesundheitliche Probleme verzögerten die Neuauflage allerdings, da Schreiber Anfang März einen Herzinfarkt in seiner Zelle erlitt. Daraufhin wurde er zur Behandlung in eine Rehaklinik nach Bad Wörishofen gebracht, wo er rund um die Uhr bewacht wurde. (dapd)



Kommentare
19.05.2012
21:19
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von kuba4711 | #7

Was so eine Ordensverleihung für einen Finanzminister Schäuble so alles für Neben-Effekte haben kann ,da bleibt kein Auge trocken!

19.05.2012
11:29
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von TVtotal | #6

Vor dem Gesetz sind alle gleich...bis auf die die Geld haben!

19.05.2012
07:09
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von Biker72 | #5

Ist schon erstaunlich wie leicht sich solche Leute freikaufen können. Strafe sollte Strafe sein und nicht abgegolten werden durch Geldbeträge. Ja krank werden sie dort auch meistens. Ist ja fast schon eine Üblichkeit.

18.05.2012
19:53
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von dutsche | #4

Unglaublich! Warum sind diese Typen immer erkrankt, wenn sie ihre Strafe absitzen sollen? Als er den Staat und damit seine Bürger beschissen hatte, war er sicher kerngesund. Ein Skandal ist das!

18.05.2012
18:15
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von gudelia | #3

Hallo, janka.nbmv,
welcher Politiker? Ich hätte sehr gern in diesem Fall Politiker im Gefängnis gesehen. Geht aber wohl nur in der Ukraine.

18.05.2012
17:55
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei...
von wohlzufrieden | #2

Lage auf Lage Geldscheine, wahrscheinlich...

18.05.2012
17:48
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von janka.nbmv | #1

Von 8 Jahren 2 Jahre abgesessen, das reicht ja für einen Politiker. Schade nur, dass er es bis zur Ordensverleihung seines Kumpels Schäuble nicht geschafft hat.

1 Antwort
Früherer Lobbyist Schreiber kommt unter Auflagen frei
von GregHouse | #1-1

Der war gut!

Aus dem Ressort
US-Feuerwehr rettet Hamster mit winzigem Sauerstoff-Schlauch
Erste Hilfe
Tierischer Erste-Hilfe-Einsatz für die Feuerwehr im US-amerikanischen Ort Lacey: Nach einem Brand haben die Einsatzkräfte dort eine Hamster-Familie beatmet. Das Foto, das ein Tier mit einem winzigen Sauerstoff-Schlauch zeigt, macht die Runde im Internet und begeistert viele Tierfreunde.
Erpresser bedroht Linda de Mol und ihre Kinder
Drohungen
Linda de Mol und ihre Familie leben in Angst: Ein Erpresser fordert viel Geld von ihrem Bruder, der als Fernsehproduzent mit "Big Brother" Milliarden verdiente. Nun gibt es ein Phantombild - der Mann hatte bei einem Bäcker Tortenstücke gekauft, die an die Privatadresse de Mols gingen.
Erster Ebola-Patient in den USA - Behörde warnt vor Panik
Ebola
Was lange befürchtet worden war, ist eingetroffen: Erstmals ist ein Patient außerhalb von Afrika mit Ebola diagnostiziert worden - in den USA. "Wir werden das stoppen", kündigt die US-Gesundheitsbehörde an und warnt vor Hysterie. Die Krankheit sei "angsteinflößend", die Gefahr aber äußerst gering.
Tumult im Dano-Mordprozess - Richter ermahnt Großvater
Prozess
Der Mordprozess um den erdrosselten Dano (5) hat mit Tumulten begonnen: Von Weinkrämpfen geschüttelt, hat der Großvater des Opfers die Aussage eines Polizisten gestört. Der 43-jährige Beschuldigte soll das Kind geprügelt und erdrosselt haben. Er selbst will ihn in einer Decke erstickt haben.
Tote Hosen werden mit jüdischer Auszeichnung geehrt
Rockband
Seit Jahrzehnten kämpfen die Toten Hosen gegen Rechtsextremismus, dafür wird die Band nun mit einer hohen Auszeichnung geehrt. Die jüdische Gemeinde ihrer Heimatstadt Düsseldorf verleiht den Rockern am Mittwochabend die Josef-Neuberger-Medaille, die auch schon Angela Merkel und Johannes Rau tragen.
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos