Frohes neues Jahr! Das sind die Vorsätze der Stars

Der Jahreswechsel soll für viele Menschen der Auftakt in ein neues Leben werden: Abnehmen, Rauchen aufhören, mehr Sport sind die Klassiker unter den guten Vorsätzen. Doch wie halten es die Promis mit ihren Lastern im neuen Jahr? Oder haben viele von ihnen vielleicht gar keine?

Eines gleich vorneweg: Der Trend zu großen Vorsätzen scheint beim Wechsel von 2014 auf 2015 irgendwie verloren gegangen zu sein - zumindest bei den Stars. Einige von ihnen halten allerdings am guten alten "Im neuen Jahr wird alles besser"-Duktus fest. Die Nachrichtenagentur spot on news hat sich unter den Promis mal umgehört.

Der niederländische Violinist André Rieu (65, "Eine Nacht in Venedig") zum Beispiel braucht für das neue Jahr nicht unbedingt einen Wechsel. Privat sei er glücklich, weil alle in seinem Umkreis gesund seien. So könne es für ihn durchaus auch 2015 weitergehen - ganz ohne Vorsätze. In eine ganz ähnliche Kerbe schlägt auch Schauspieler Henning Baum (42, "Götz von Berlichingen"). Der Weg zur Hölle sei mit guten Vorsätzen gepflastert. Deswegen mache er sich selbst niemals solche.

Sein Kollege Andreas Pietschmann (45, "Böseckendorf ") wird da schon konkreter, kommt aber auf das gleiche Ergebnis. Er stoße eher zufällig auf gute Vorsätze: "Wenn mich am Silvesterabend jemand fragt: 'Und, was hast du dir vorgenommen?' Dann gucke ich vielleicht kurz mal in den Himmel und greife den ersten Gedanken auf, der kommt." Er sei aber niemand, der sich vorher lang Gedanken mache: "Zwei Tage später überholt mich das sowieso und ich merke, dass es total utopisch ist."


Carmen Geiss will alles genauso nochmal machen


Auch Musiker und Schauspieler Oliver Petszokat (36, "Flugzeuge im Bauch") will damit nichts zu tun haben: "Ich hab keine guten Vorsätze. Ich bin mit allem und von A bis Z 100 Prozent zufrieden." Und genau so ergeht es auch dem Schlagerstar Tobee (29, "Pretty Belinda"), der kein Bedürfnis spüre, etwas zu ändern. Er liebe das Leben.

Carmen Geiss (49, "My City, Miami") hingegen wiederholt einfach ihre Ziele aus dem letzten Jahr, obwohl sie die zu ihrer vollsten Zufriedenheit eingehalten habe. "Ich sollte eigentlich eine Auszeichnung für mein Sportprogramm bekommen. Rauchen tue ich auch nicht - ich will einfach dranbleiben."

Auswanderer-König Konny Reimann (59) hat im neuen Jahr ebenfalls einiges vor: "In unserem Haus auf Konny Island gibt es noch die ein oder andere Baustelle: Ein Carport, ein neues Wohnzimmer, ein Technikraum... - da ist noch einiges zu tun." Außerdem plane er eine Rundreise mit seinem Greyhound-Bus durch Deutschland und Südfrankreich.