Forschung staunt: Fotos revolutionieren Wissen über Pluto

Auf der Grundlage von Bildern liefert neue Forschung zum Planeten Pluto ein komplexes Bild von dessen Beschaffenheit.
Auf der Grundlage von Bildern liefert neue Forschung zum Planeten Pluto ein komplexes Bild von dessen Beschaffenheit.
Foto: REUTERS
Was wir bereits wissen
Neuneinhalb Jahre war die NASA-Sonde „New Horizons“ im Weltraum unterwegs. Die Bilder vom Zwergplaneten Pluto liefern neue Erkenntnisse.

Berlin.. Neue Erkenntnisse vom Pluto: Das Wissenschaftsjournal „Science“ hat eine Reihe von Aufsätzen veröffentlicht, die Vorstellung vom Zwergplaneten revolutionieren. Die Forschung basiert auf den Bildern, die US-Weltraumsonde „New Horizons“ im vergangenen Sommer lieferte.

Auf diesen Fotos zeigt sich der Planet am Rande unseres Sonnensystems als eigenständige Welt. So sagt Alan Stern, Forscher am Southwest Research Institute in Colorado: „Die Forschung transformiert unseren Blick auf den Pluto. Es ist eine eigenständige Welt mit einer vielfältigen und aktiven Geologie, einer komplexen Atmosphäre, einer beeindruckenden Interaktion mit der Sonne und einem faszinierendem System kleiner Monde.“

Auf den Bildern der Sonde der US-Weltraumbehörde NASA zeigt sich der Pluto selbst als eine vielfältige Welt, die unter anderem über Ebenen, Gletscher, Schluchten und Berge verfügt. Die Weltraumsonde „New Horizons“ war neuneinhalb Jahre unterwegs und legte dabei rund drei Milliarden Meilen zurück. (JS)