Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Flugzeugunglück

Flugzeug in Wohnviertel von Nigerias Hauptstadt Lagos gestürzt

03.06.2012 | 20:10 Uhr
Funktionen
Flugzeug in Wohnviertel von Nigerias Hauptstadt Lagos gestürzt

Lagos  Bei dem Unglück einer nigerianischen Maschine kamen sehr wahrscheinlich alle 153 Passagiere und die Besatzung ums Leben. Weder die Unfallursache noch die Zahl der Opfer in dem dichtbesiedelten Wohnviertel sind bisher bekannt.

In Nigeria ist ein Flugzeug mit 153 Passagieren abgestürzt, von denen wahrscheinlich niemand das Unglück überlebte. Die Maschine stürzte am Sonntag nach Angaben des Chefs der nationalen Luftfahrtbehörde, Harold Demuren, mitten in ein Viertel der dichtbesiedelten Wirtschaftsmetropole Lagos. Wieviele Bewohner des Viertels bei dem Drama zu Schaden kamen, blieb zunächst unklar.

Die Maschine der nigerianischen Fluggesellschaft Dana war den Angaben zufolge in der Hauptstadt Abuja gestartet. Sie sollte in Lagos landen. "Ich glaube nicht, dass es Überlebende gab", sagte Demuren. Ein Polizeisprecher berichtete seinerseits, dass das Flugzeug in der Nähe des Flughafens in das Viertel Iju auf der Festland-Seite von Lagos stürzte. Auf dieser Seite der Metropole leben die meisten der geschätzt 15 Millionen Einwohner von Nigerias größter Stadt.

Ein Dana-Sprecher bestätigte auf Anfrage lediglich, dass eine Maschine der Gesellschaft abgestürzt sei. Das Unternehmen wolle später Einzelheiten nennen. (afp)

Kommentare
Aus dem Ressort
"Danke für deine Lieder" – Fans trauern um Udo Jürgens
Udo Jürgens
Udo Jürgens ist tot. Der Schlagersänger starb am Sonntagnachmittag mit 80 Jahren an akutem Herzversagen, teilte sein Management mit.
Unbekannte beschmieren Moschee in Dormagen mit Hakenkreuzen
Schmierereien
Unbekannte Täter haben am Wochenende eine Moschee in Dormagen mit Dutzenden Hakenkreuzen beschmiert. Jetzt sucht die Polizei nach Hinweisen.
Tausende Menschen flüchten in Malaysia vor Überflutungen
Überschwemmungen
In Asien regnet es seit Tagen heftig. Zehntausende Menschen müssen vor den Überschwemmungen fliehen. Mindestens vier Menschen starben bereits.
Mutter in Australien wegen achtfachen Mordes angeklagt
Kindermorde
Nach der Familientragödie in Australien, bei der acht Kinder getötet wurden, ist die Mutter als Mörderin angeklagt. Hintergründe sind weiter unklar.
EU-Prüfer schmuggeln Waffen durch Kontrollen am Flughafen
Flughafen-Kontrollen
Verdeckt arbeitende Prüfer haben Waffen und andere gefährliche Gegenstände durch die Sicherheitskontrollen am Frankfurter Flughafen transportiert.
Fotos und Videos