Flughäfen auf Bali nach Vulkanausbruch geschlossen

Gestrandete Touristen kampieren nach einem Vulkanausbruch am Flughafen von Bali.
Gestrandete Touristen kampieren nach einem Vulkanausbruch am Flughafen von Bali.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Auf Java, einer Nachbarinsel von Bali, spuckt ein Vulkan seit Juni Rauch- und Aschewolken. Mehrere indonesische Flughäfen wurden jetzt geschlossen.

Jakarta.. Nach einem Vulkanausbruch in Indonesien sind die Flughäfen der Ferieninsel Bali und drei weiterer Städte in der Umgebung geschlossen worden. Auf Bali kampierten am Freitag Hunderte gestrandete Touristen im Flughafengebäude.

Der von Bali rund 150 Kilometer entfernte Vulkan Raung, der im Osten der Nachbarinsel Java liegt, spuckt seit Juni Rauch- und Aschewolken in die Luft. Nach einer besonders starken Eruption fürchteten die Behörden gefährliche Aschewolken in Höhen, die von Verkehrsflugzeugen genutzt werden, und ordneten die Schließung an. Unklar war zunächst, wann die Flughäfen wieder öffnen. (dpa)