Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Bombe

Explosion an Bord von Airbus war wohl ein Terroranschlag

05.02.2016 | 10:29 Uhr
Explosion an Bord von Airbus war wohl ein Terroranschlag
Die Maschine der Airline Daallo mit dem Loch in der Flugzeugwand. Die meisten Insassen kamen mit dem Schrecken davon.Foto: imago/Xinhua

Mogadischu.  Die Explosion an Bord eines somalischen Passagierfliegers war offenbar das Werk eines Selbstmordattentäters der Terrormiliz Al-Shabaab.

Wenige Minuten nach dem Start eines Passagierflugzeugs der dschibutischen Fluglinie Daallo explodierte am Dienstag eine Bombe an Bord. Ein Mann wurde dabei aus der Maschine geschleudert und getötet.

Jetzt wurde bekannt: Die Behörden gehen von einem Bombenanschlag aus. Der tote Mann soll ein Selbstmordattentäter gewesen sein. Das berichtet das „Wall Street Journal“ und beruft sich auf einen westlichen Diplomaten, der mit den Ermittlungen vertraut sein soll. Offenbar sei dem Attentäter ein Fehler unterlaufen, da die Explosion nur ein kleines Loch in die Hülle des Flugzeugs gerissen habe. Bisher hat sich keine Terror-Organisation zu dem Anschlag bekannt. Ermittler gehen jedoch davon aus, dass der Attentäter Mitglied der islamistischen Terrormiliz Al-Shabaab.

Mann wurde identifiziert

Der Mann soll sich als gehbehindert ausgegeben und beim Boarding in einem Rollstuhl gesessen haben. So habe er die strengen Sicherheitskontrollen am Flughafen umgehen können. Kurz nach dem Start des Airbus A321 zündete er dann anscheinend die Bombe. Sie riss ein Loch in die Flugzeugwand, der mutmaßliche Attentäter wurde nach draußen gesogen. Rund 30 Kilometer von der Hauptstadt Mogadischu entfernt fanden Bauern eine verbrannte Leiche – womöglich die des mutmaßlichen Terroristen. Der Tote sei als Abdullahi Abdisalam Borleh (55) aus Somaliland identifiziert worden, berichtet die britische „Daily Mail“.

Bereits am Mittwoch gab es Berichte von Rückständen eines explosiven Stoffs rund um das Loch in der Außenwand des Fliegers. Die vergleichsweise geringe Flughöhe zum Zeitpunkt der Explosion war offenbar das Glück der Menschen an Bord der Maschine. Die A321 flog offenbar rund drei Kilometer hoch, als sich der Zwischenfall ereignete. So konnte der Pilot das Flugzeug sicher in Mogadischu notlanden. In größerer Flughöhe mit niedrigerem Luftdruck in der Umgebung hätte die Explosion gravierendere Folgen haben können. (jha/dpa)

Kommentare
05.02.2016
12:24
Explosion an Bord von Airbus war wohl ein Terroranschlag
von superwiser | #2

Wenn der Jet noch im Steigflug gewesen ist, ist wohl der Sprengsatz "zu früh" hochgegangen. Bei großer Höhe wäre die Wirkung ein Vielfaches gewesen....
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
article
11530939
Explosion an Bord von Airbus war wohl ein Terroranschlag
Explosion an Bord von Airbus war wohl ein Terroranschlag
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/explosion-an-bord-von-airbus-war-wohl-ein-terroranschlag-id11530939.html
2016-02-05 10:29
Panorama