Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Panorama

Erbin von Onassis lebt zurückgezogen

24.01.2015 | 00:11 Uhr

Athen. Viele beneiden sie: Athina Onassis de Miranda ist nicht nur die Enkelin des griechischen Reeder-Tycoons, Aristoteles Onassis. Sie ist auch die Erbin des Vermögens ihres legendären Großvaters, dessen turbulente Affären jahrelang die Schlagzeilen der Boulevardpresse beschäftigten. Nächsten Donnerstag wird Athina Onassis 30 Jahre alt.

Die junge Frau lebt abgeschirmt von der Öffentlichkeit und hat sich voll dem Pferdesport gewidmet. Sie tritt zwar für das Heimatland von Aristoteles Onassis auf. Das ist aber fast ihre einzige Verbindung zu Griechenland – denn sie spricht kaum ein griechisches Wort und hat sogar das sogenannte Refugium der Onassis-Familie, die Privatinsel Skorpiós im Ionischen Meer, an einen russischen Tycoon verkauft.

Athina heiratete 2005 unter Ausschluss der Presse den brasilianischen Springreiter und Spross einer reichen brasilianischen Familie, Alvaro Affonso de Miranda Neto. Die beiden haben ihr Leben bislang dem Pferdesport gewidmet. Interviews gibt Athina nicht. Sie lebt hauptsächlich in Brasilien.

Die griechische Boulevardpresse fragt sich, warum Athina so anders lebt. Es hänge angeblich mit der Angst vor „dem Fluch“ der Onassis-Familie zusammen – das ist zumindest die Erklärung älterer Journalisten, die als junge Reporter das Leben der Onassis verfolgten. Ihr Großvater hatte ein turbulentes Leben gehabt. Er hatte mehrere Affären mit Töchtern anderer Reeder und der berühmten griechischen Sopranistin Maria Callas. 1968 machte er weltweit Schlagzeilen, als er Jacqueline „Jackie“ Kennedy heiratete.

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
So landet Plastikmüll in der Umwelt
Bildgalerie
Umweltverschmutzung
So cool sind Hunde beim Wellenreiten
Bildgalerie
Wettbewerb
article
10269760
Erbin von Onassis lebt zurückgezogen
Erbin von Onassis lebt zurückgezogen
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/erbin-von-onassis-lebt-zurueckgezogen-aimp-id10269760.html
2015-01-24 00:11
Panorama