Er swingte bis zuletzt: Bandleader Hugo Strasser ist tot

Swing-Legende Hugo Strasser ist im Alter von 93 Jahren gestorben.
Swing-Legende Hugo Strasser ist im Alter von 93 Jahren gestorben.
Foto: Imago
Er war der letzte große Musiker aus der Riege von Max Greger und Paul Kuhn. Bandleader Hugo Strasser ist mit 93 Jahren gestorben.

München..  Der Bandleader und Jazz-Klarinettist Hugo Strasser ist in seinem Wohnort München gestorben. Die Familie des Musikers bestätigte die Nachricht von seinem Tod dem BR, zuerst hatte die „Bild“ berichtet. „Klarinetten-Hugo“ wurde 93 Jahre alt.

Strasser ist am Donnerstag nach längerer Krankheit zu Hause gestorben, sagte Max Greger junior. Er hatte ebenso wie sein erst im vergangenen Jahr gestorbener Vater Max Greger zusammen mit Strasser auf der Bühne gestanden. Er habe Strasser noch am Tage besucht, sagte Max Greger junior. „Im Moment finde ich gar keine Worte.“ Am 7. April wäre Strasser 94 Jahre alt geworden.

Strasser hatte ebenso wie Greger senior bis zuletzt auf der Bühne gestanden. „Ich möchte so lange weitermachen, wie mich der Herrgott lässt“, sagte er noch vor gut einem Jahr anlässlich seines 60. Bühnenjubiläums bei einem Auftritt im Deutschen Theater in München.

Von seiner jährlich erschienen „Tanzplatte des Jahres“ wurden Millionen verkauft, selbst in den USA erzielte er damit Erfolge. (dpa)