Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Batman-Attentat

Empfehlung bescheinigte Aurora-Attentäter "emotionale Reife"

11.08.2012 | 13:12 Uhr
Empfehlung bescheinigte Aurora-Attentäter "emotionale Reife"
Der Attentäter von Aurora verfügt laut einem Empfehlungsschreiben über eine "große emotionale Reife".Foto: ap

Denver.  Der Attentäter von Aurora, der bei der Premiere des Batman-Films zwölf Menschen tötete und 58 weitere verletzte, verfügt laut einem Empfehlungsschreiben über eine "große intellektuelle und emotionale Reife". Mit diesem Schreiben hat sich der Mann um einen Studienplatz beworben. Der Absender ist nicht bekannt.

Bei der Bewerbung um einen Studienplatz hat der spätere Amokläufer von Aurora beste Noten bekommen: Ein Empfehlungsschreiben bescheinigte James H. im vergangenen Jahr, dass er über "große intellektuelle und emotionale Reife" verfüge. Er habe von seinen Professoren und Mitstudenten die besten Beurteilungen erhalten, hieß es weiter in dem Schreiben an die Universität von Illinois, das der Nachrichtenagentur AP am Freitag (Ortszeit) vorlag. Der Absender des Referenzbriefes war unkenntlich gemacht.

H. hatte später ein Studium der Neurowissenschaften an der Universität von Colorado in Denver angetreten, im Juni aber wieder abgebrochen. Dem 24-Jährigen wird vorgeworfen, am 20. Juli während einer Mitternachtspremiere des neuen "Batman"-Films "The Dark Knight Rises" in einem Kino in Aurora bei Denver zwölf Menschen getötet und 58 weitere verletzt zu haben. (dapd)



Kommentare
12.08.2012
17:18
Empfehlung bescheinigte Aurora-Attentäter
von Wesseler200 | #1

Und jetzt.
Wenn er schizophren ist kann er dumm sein, kann er intelligent sein, sogar hochbegabt sein.

Wer psychisch krank ist ist doch nicht automatisch dumm.

Aus dem Ressort
Mutmaßlicher Hoeneß-Banker in Polen festgenommen
Hoeneß-Affäre
Während Uli Hoeneß die Strafe seiner Steuer-Affäre derzeit absitzt, laufen die Ermittlungen zum Umfeld seiner umstrittenen Finanztransaktionen weiter. In Polen soll jetzt eine früherer Bankmitarbeiter festgenommen worden sein, der Hoeneß schweizer Bankgeschäfte betreut haben soll.
Rüdiger Hoffmann warnt in Bahn-Durchsage vor Taschendieben
Comedian
"Ich weiß gar nicht, ob sie's wussten, aber ihre Wertsachen könnten gestohlen werden." Mit diesen Worten warnt Kabarettist Rüdiger Hoffmann ab Freitag in Zügen der Deutschen Bahn vor Taschendieben. Für die Bahn hat der Ostwestfale eine Durchsage eingesprochen.
Studenten verschwunden - Tausende Mexikaner demonstrieren
Mexiko
Eine Bande aus Politikern, örtlichen Polizisten und Drogenhändlern steckt hinter dem Verschwinden junger Leute in Mexiko. Der Fall wirft ein Schlaglicht auf einen Sumpf der Korruption und Gewalt. Tausende Demonstranten gehen im ganzen Land aus Solidarität auf die Straße.
Bauarbeiter stirbt bei Gas-Explosion in Ludwigshafen
Feuer
Eine Gas-Explosion hat am Donnerstagmittag Ludwigshafen erschüttert. Ein Bauarbeiter starb — drei seiner Kollegen wurden schwer verletzt. Insgesamt liegt die Zahl der Verletzten bei 26. Der Bereich um den Detonations-Krater gleicht einem Trümmerfeld.
Eine überlebende Ebola-Patientin ist Spaniens Heldin
Todesvirus
Die Krankenschwester Teresa Romero infizierte sich mit dem Todesvirus, als sie freiwillig einem an Ebola erkrankten Patienten half. Sie wurde beschuldigt, selbst schuld zu sein, ihr Hund eingeschläfert. Doch sie überwand die Krankheit - und die Spanier feiern sie jetzt als Heldin.
Umfrage
Um die verkürzte Schulzeit besser zu meistern, sollen G8-Schüler weniger Hausaufgaben bekommen. Richtig so?

Um die verkürzte Schulzeit besser zu meistern, sollen G8-Schüler weniger Hausaufgaben bekommen. Richtig so?