Elisabeth von Kochs Fashion-No-Go: "Teuer zahlen, billig aussehen"

"Gute Laune ist das beste Accessoire", ist sich Schauspielerin Elisabeth von Koch sicher und klärt im Lifestyle-Check über Mode-Sünden und Fashion-Vorbilder auf.

Schauspielerin und Synchronsprecherin Elisabeth von Koch (40) war schon in zahlreichen Rollen im Fernsehen zu sehen. Ob im "Tatort" oder in der Serie "Dr. Klein". Für die neue RTL-II-Reisereportage "CityCheck" (ab 11. Januar, immer sonntags um 17 Uhr), in der vier junge Menschen sechs europäische Metropolen in Sachen Unterkunft, Essen, Shopping und Nachtleben auf Herz und Nieren testen, wechselte die zweifache Mutter jetzt hinter die Kamera und leiht der sechsteiligen Reihe ihre Stimme. Im Lifestyle-Check mit der Nachrichtenagentur spot on news spricht die 40-Jährige über Fashion-Vorbilder, Modesünden und ihr Must-Have für den Winter.


Was ist Ihr größter Beauty-Tipp?


Elisabeth von Koch: Gute Laune ist das beste Accessoire!


Wer ist Ihr Lieblings-Designer und warum?


von Koch: Jede Saison ein anderer, aber Acne Studios und Isabel Marant gehen immer.


Wer ist Ihr Fashion-Vorbild?


von Koch: Steve McQueen.


Was haben Sie immer in Ihrer Handtasche?


von Koch: Handy, Geld, Carmex, Schlüssel, Kalender, Kuli und Handcreme.


Was ist ein absolutes Fashion-No-Go für Sie?


von Koch: Teuer zahlen, billig aussehen.


Was war Ihre eigene schlimmste Mode-Sünde?


von Koch: Die Marant Wedge Sneakers.


Welcher Style gefällt Ihnen bei Männern am besten?


von Koch: Steve McQueen.


Was tragen Sie lieber: High Heels oder Turnschuhe?


von Koch: Turnschuhe.


Was ist Ihr absolutes Must-Have im Winter?


von Koch: Mein Parka von "Haltbar"-Designerin Kathleen König.


Was ist Ihr Styling-Tipp bei starker Kälte?


von Koch: Dick cremen und unbedingt wasserfeste Wimperntusche, weil bei der Kälte die Augen tränen.