Eine Lotto-Fee auf der Theaterbühne

Für Lotto-Fee und Schauspielerin Franziska Reichenbacher (47) hat Theater eine besondere Faszination im digitalen Zeitalter.

Bad Hersfeld.. "Ich glaube, es gibt eine Sehnsucht des Publikums nach analogen Erfahrungen", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Das Theater ermögliche Zuschauern, das tiefe Bedürfnis nach gemeinsamen Erlebnissen zu erfüllen. "Die Menschen reizt zwar auch das Zusammensein in digitalen Communities. Aber das Theater bietet ein wesentlich sinnlicheres Erlebnis. Das unmittelbar auf der Bühne Vorgetragene übertrifft alles. Theater besitzt auch eine größere Kraft als Fernseh- oder Kinofilme."

Reichenbacher ist noch bis zum 2. August bei den Bad Hersfelder Festspielen zu sehen. Bei dem Freilicht-Theaterfestival ist sie in Shakespeares "Komödie der Irrungen" zu sehen, die Regie führt Intendant Dieter Wedel. Zudem lieferte sie die Bühnenfassung des Grimm-Märchens "Die Eule", das am Sonntag (16.00 Uhr) Premiere hat. Reichenbacher ist bei den Aufführungen auch die Erzählerin.