Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kriminalität

Einbrecher nutzten Stromausfall in Hannover aus

14.07.2011 | 09:34 Uhr
Einbrecher nutzten Stromausfall in Hannover aus
In Hannover und der Nachbarstadt Langenhagen ist am späten Mittwochabend der Strom komplett ausgefallen.

Hannover. Ein Stromausfall hat in der Nacht zu Donnerstag in Hannover zu dutzenden Einsätzen für Feuerwehr und Polizei geführt. Besonders dreist: Einbrecher nutzten die Chance und brachen in mehrere Geschäfte ein.

In Hannover und der Nachbarstadt Langenhagen ist am späten Mittwochabend der Strom komplett ausgefallen. Ab 22.40 Uhr lagen beide Städte im Dunkeln. Nach etwa 20 Minuten hätten rund 70 Prozent der Betroffenen wieder Strom gehabt, sagte ein Sprecher der Stadtwerke Hannover am Donnerstagmorgen auf dapd-Anfrage. Ursache für den Totalausfall sei ein technischer Defekt in einer Einspeisestation in Mehrum (Landkreis Peine) gewesen.

Die Station ist den Angaben zufolge sehr wichtig für das Stromnetz und konnte nicht schnell durch Zuschalten anderer Kapazitäten ersetzt werden. Gegen Mitternacht war sie wieder funktionsbereit. Wie es zu dem Defekt gekommen war, müsse noch untersucht werden, sagte der Sprecher weiter. Das könne mehrere Tage dauern.

785 Notrufe bei Feuerwehr

Die Feuerwehr bezeichnete die Lage während des Stromausfalls als unübersichtlich. Ein Brand bei der medizinischen Hochschule nahm den Angaben zufolge zudem viele Kräfte in Anspruch, stellte sich dann aber als harmlos heraus.

Innerhalb von dreieinhalb Stunden gingen 785 Notrufe bei der Feuerwehr ein, die zu 75 Einsätzen führten, wie die Feuerwehr am Morgen mitteilte. Ein Großteil davon betraf Einsätze wegen ausgelöster Brandmeldeanlagen.

In neun Fällen mussten Menschen aus festsitzenden Aufzügen gerettet werden. Zudem musste in acht Pflege- und Altenheimen die Notstromversorgung hergestellt werden, damit Beatmungsgeräte funktionierten. Insgesamt war die Feuerwehr mit 350 Leuten, darunter die gesamte Freiwillige Feuerwehr sowie dienstfreie Kräfte, im Einsatz.

Einbrecher nutzen Gelegenheit

Nach Angaben der Polizei gab es durch den Stromausfall keine Verletzten. Zwar hätten viele besorgte Bürger angerufen, es habe aber nicht mehr Einsätze als sonst gegeben, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Hannover am Donnerstagmorgen auf dapd-Anfrage. Bei einigen Einbruchdiebstählen im Stadtteil Roderbruch geht die Polizei allerdings davon aus, dass die Situation ausgenutzt wurde. Dort seien bei vier Geschäften die Scheiben zerschlagen und vor allem Zigaretten gestohlen worden.

Nach Angaben eines Bahnsprechers war der Zugverkehr im Bereich Hannover nicht gravierend beeinträchtigt. Im Hauptbahnhof Hannover hätten Notstromaggregate die Versorgung übernommen, sodass der Bahnhof nicht völlig im Dunkeln lag, sondern per Notbeleuchtung erhellt wurde. In einigen Vorortbahnhöfen, wo es keine Notstromversorgung gab, lagen die Stationen zeitweilig im Dunkeln. Aus Sicherheitsgründen mussten die Züge diese Bahnhöfe mit verminderter Geschwindigkeit passieren, wodurch es zu leichten Fahrplanverzögerungen kam. Die Bahnbetriebszentrale war durch die Notstromversorgung voll einsatzfähig. Die Oberleitung war durch den Stromausfall im Stadtgebiet nicht betroffen, weil der aus einem anderen Netz kommt.

Auch auf dem Hannover Airport in Langenhagen fiel nach Angaben der Bundespolizei zeitweilig der Strom aus. Die Notstromversorgung habe aber umgehend eingesetzt. Ein Sprecher des Flughafens sagte zunächst, der Flughafen sei vom Stromausfall nicht betroffen gewesen. (dapd/afp)

 

DerWesten

Kommentare
14.07.2011
14:56
Einbrecher nutzten Stromausfall in Hannover aus
von wilbec | #19

Die Physikerin erfüllt den Deutschen das wonach sie sich aufgrund der jahrelangen Berieselung durch Grün/Rot gesehnt haben.
Strom aus Pferdemist und...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
"Hej, wad ä Pardi": Minister spricht in Washington Denglisch
CSU
Englisch mit bayrischem Zungenschlag sprach Bundesminister Müller und blamierte sich in der Netzgemeinde. Die Rede hat das Zeug zum Youtube-Klassiker.
Messner kritisiert "Zwei-Klassen-Rettung" nach Erdbeben
Katastrophe
Nach dem Erdbeben in Nepal beklagt Reinhold Messner, dass man in erster Linie nicht den Menschen in Kathmandu, sondern Bergsteigern geholfen werde.
Freundin von Tugce berichtet vor Gericht von Pöbeleien
Gericht
Im Prozess um den Tod der Studentin Tugce hat eine Freundin der jungen Frau ausgesagt. Demnach soll der mutmaßliche Täter die Frauen beleidigt haben.
Königin Silvias Enkelin ignoriert Protokoll beim Papst
Papstbesuch
Die schwedische Königin Silvia nahm ihre Enkelin mit zur Audienz beim Papst. Die fand das aber langweilig- und spielte mit einem Schlüsselanhänger.
Schlag den Raab - Ärztin schlägt als erste Frau Stefan Raab
Schlag den Raab
Bei „Schlag den Raab“ hat erstmals eine Frau gewonnen. In den Sozialen Netzwerken war die 27-jährige Ärztin Maria jedoch zunächst durchgefallen.
Fotos und Videos
article
4868563
Einbrecher nutzten Stromausfall in Hannover aus
Einbrecher nutzten Stromausfall in Hannover aus
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/einbrecher-nutzten-stromausfall-in-hannover-aus-id4868563.html
2011-07-14 09:34
Panorama