Eddie Redmayne und Emma Stone neu in der Oscar-Akademie

Der britische Oscar-Preisträger Eddie Redmayne (33) und der deutsche Filmkomponist Marc Streitenfeld können als neue Mitglieder der Oscar-Akademie beitreten.

Los Angeles.. Das gab die Academy of Motion Picture Arts and Sciences am Freitag in Beverly Hills bekannt. Sie zählen zu 322 Filmschaffenden, die die Organisation in diesem Jahr ausgewählt hat. Dem Filmverband gehören über 6000 Mitglieder an. Sie dürfen bei der Vergabe der Oscars mit abstimmen.

Redmayne hatte im Februar mit dem Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" den Oscar als bester Haupdarsteller gewonnen. Der 1974 in München geborene Musiker Streitenfeld komponierte unter anderem die Soundtracks für "Robin Hood" und für "Prometheus – Dunkle Zeichen".

Als Mitglied eingeladen wurde auch die in Berlin lebende Produzentin und Cutterin Mathilde Bonnefoy, die zusammen mit der US-Regisseurin Laura Poitras und dem Produzenten Dirk Wilutzky für die Dokumentation "Citizenfour" über Edward Snowden in diesem Jahr den Doku-Oscar gewonnen hatte.

Zahlreiche Schauspieler, darunter Emma Stone, Benedict Cumberbatch und Daniel Radcliffe, sowie Regisseure wie François Ozon ("Swimming Pool") und Morten Tyldum ("The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben") können nun der Akademie beitreten.