„Eagles“-Gitarrist Glenn Frey ist mit 67 Jahren gestorben

Glenn Frey war Mitbegründer der Band „Eagles“.
Glenn Frey war Mitbegründer der Band „Eagles“.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Der berühmte US-Rockmusiker Glenn Frey erlag am Montag seinen Krankheiten. Offenbar hatte er wochenlang um seine Gesundheit gekämpft.

New York..  Glenn Frey, Mitbegründer der US-Rockband „Eagles“, ist im Alter von 67 Jahren gestorben. „Glenn kämpfte in den vergangenen Wochen einen mutigen Kampf, aber er erlag traurigerweise den Komplikationen einer rheumatoiden Arthritis, einer akuten Dickdarmentzündung und einer Lungenentzündung“, teilte die Band am Montag (Ortszeit) auf ihrer Website mit.

„Worte können weder die Trauer noch die Liebe und den Respekt für all das ausdrücken, was er uns, seiner Familie, der Musikgemeinde und Millionen Fans weltweit gegeben hat“, hieß es über den Sänger und Gitarristen weiter.

Die Eagles waren 1971 von Musikmanagern als Begleitband für die Country-Rock-Sängerin Linda Ronstadt gegründet worden. Mit ihrem warmen melodiösen Sound wurden sie zum Inbegriff des California Rock. Zu den bekanntesten Titeln zählen „Hotel California“, „Take It Easy“ und „Tequila Sunrise“. (dpa)