Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Brandkatastrophe

Dutzende Tote bei Brand in Schlachthof in China

03.06.2013 | 07:57 Uhr

Peking.  Wieder ist es in einem chinesischen Betrieb zu einem schweren Unglück gekommen: Bei einem Brand in einem Schlachthof in der Provinz Jilin wurden mindestens 112 Menschen getötet. Der Brand soll durch einen Kurzschluss ausgelöst worden sein. Die Feuerwehr war über fünf Stunden lang im Einsatz.

 Bei einem Brand in einem Schlachthof in China sind mindestens 112 Menschen ums Leben gekommen, 54 weitere wurden verletzt. Mehr als 300 Arbeiter hätten in dem Geflügelbetrieb in Dehui in der Provinz Jilin gearbeitet, als das Feuer ausgebrochen sei, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua. Auch fünf Stunden nach dem Ausbruch des Brandes dauerten die Löscharbeiten an.

Der Brand sei durch einen Kurzschluss ausgelöst, berichtete der staatliche Fernsehsender CCTV am Montag über den Kurzbotschaftendienst Weibo. Dehui liegt im Nordosten Chinas. Xinhua berichtete, die Fabriktore seien zum Zeitpunkt des Unglücks verschlossen gewesen. Rund hundert Arbeiter hätten sich dennoch ins Freie retten können. Das Werk habe einen "komplizierten Aufbau" und enge Ausgänge, was die Rettungsarbeiten behindere.

Brandursache zunächst unklar

Die Brandursache war zunächst unklar. Augenzeugen sagten dem Staatsfernsehen, sie hätten eine Explosion gehört. Vermutlich habe sich flüssiges Ammoniak entzündet. Die Bergungsarbeiten dauerten an. Aus Angst vor austretenden Chemikalien waren die Häuser in einem Umkreis von 1000 Metern rund um den Betrieb evakuiert worden, wie die Nachrichtenagentur China News Service berichtete.

Lesen Sie auch:
Bergleute sterben bei einer Gasexplosion in China
Bergleute sterben bei einer Gasexplosion in China

108 Kumpel waren im Taozigou-Kohlebergwerk im Südwesten Chinas als sich dort eine Gasexplosion ereignete. 28 von ihnen haben das Unglück nicht...

In China kommt es häufig zu schweren Unglücken in Fabriken und Minen. Es war zunächst unklar, ob in dem Betrieb in Dehui der Arbeitsschutz vernachlässigt wurde. (afp)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Genitaluntersuchung bei jungen Flüchtlingen in Hamburg
Flüchtlinge
Mit Untersuchungen versuchen Behörden zu klären, wie alt Flüchtlinge tatsächlich sind. In Hamburg werden dabei einzelne Körperteile begutachtet.
Weiterer Brand in Kirche in den Südstaaten der USA
Feuer
Im US-Bundesstaat South Carolina hat eine vorwiegend von Schwarzen besuchten Kirche gebrannt. Das FBI ermittelt und prüft auch rassistische Motive.
Brasilien will Regenwald um Größe Griechenlands aufforsten
Umweltschutz
Brasilien will nach Jahren der Rodung neue Bäume im Regenwald pflanzen - auf einer Fläche der Größe Griechenlands. Umweltschützern ist das zu wenig.
Technik-Chaos durch Schaltsekunde blieb dieses Jahr aus
Schaltsekunde
Am Mittwoch wurde eine zusätzliche Sekunde eingeschoben. Probleme gab es dieses Jahr keine. 2012 hatte die Schaltsekunde mehrere Websites lahmgelegt.
Gericht weist Datenschutz-Klage gegen Facebook zurück
Urteil
Datenschutz-Aktivist Max Schrems organisierte eine Sammelklage gegen Facebook. Das Wiener Landgericht erklärte sich jedoch als nicht zuständig.
article
8022446
Dutzende Tote bei Brand in Schlachthof in China
Dutzende Tote bei Brand in Schlachthof in China
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/dutzende-tote-bei-brand-in-schlachthof-in-china-id8022446.html
2013-06-03 07:57
Panorama