Das aktuelle Wetter NRW 19°C
DSDS

DSDS-Moderatorin Eckes will große Schwester für Kandidaten sein

12.11.2012 | 23:44 Uhr
DSDS-Moderatorin Eckes will große Schwester für Kandidaten sein
DSDS-Moderatorin Nazan Eckes will eine große Schwester für die Kandidaten sein.Foto: dapd

Essen.  Die neue DSDS-Moderatorin Nazan Eckes, will den Kandidaten beistehen - wie eine große Schwester. Nach "Deutschland sucht den Superstar" wünsche sie sich ein Kind mit ihrem Ehemann Julian Khol. Karriere sei nicht alles im Leben von Nazan Eckes.

Berlin. Die neue Moderatorin der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS), Nazan Eckes, will den Kandidaten beistehen. Sie möchte "so was wie eine große Schwester sein", sagte sie im Interview mit der "Bild"-Zeitung. Kritik gehöre dennoch zum Geschäft dazu, sagte sie weiter. Man solle auch selbstkritisch sein können.

Die 36-jährige Moderatorin freut sich auf "ein schönes Wiedersehen" mit Dieter Bohlen aus der DSDS-Jury. Er sei immer sehr lieb zu ihr, sagte Eckes weiter. "Irgendwann nach DSDS" wünsche sie sich ein Kind mit ihrem Ehemann Julian Khol. Nachwuchs käme ihr nie ungelegen. "Karriere geht mir nicht über alles", sagte Eckes. (dapd)

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Mann erschießt Jobcenter-Mitarbeiter in Rendsburg
Jobcenter
Ein Jobcenter-Kunde hat im niedersächsischen Rendsburg einen Mitarbeiter erschossen. Der Mann stürmte am Montagmorgen in dessen Büro und griff im Laufe einer verbalen Auseinandersetzung plötzlich zur Waffe. Das Opfer starb später im Krankenhaus.
WhatsApp und Internet machen dem Fernsehen Konkurrenz
Studie
Die Glotze läuft und läuft...: Fernsehen ist noch immer die Lieblings-Freizeitbeschäftigung der Deutschen. Aber das Internet und Messenger-Dienste wie Viber und WhatsApp holen auf. Mit 259 Minuten täglich ist Fernsehen aber noch immer nicht zu schlagen.
Mindestens sieben Tote bei Gasexplosion nahe Paris
Unfälle
Beim Einsturz eines Wohnhauses in Rosny-sous-Bois östlich von Paris sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Die Feuerwehr entdeckte am Morgen ein weiteres Opfer unter dem riesigen Trümmerberg. Unter den Toten sind drei Kinder.
Erstmals seit 70 Jahren Dengue-Fieber in Japan ausgebrochen
Wissenschaft
In Japan hat es erstmals seit 70 Jahren wieder Fälle von Dengue-Fieber gegeben. In einem auch von ausländischen Touristen gern besuchten Park im Herzen der Hauptstadt Tokio haben Mücken den Krankheitserreger auf insgesamt 19 Menschen übertragen.
Zwei Tote bei Bluttat in neuseeländischem Arbeitsamt
Kriminalität
Ein Mann hat in einem Arbeitsamt in Neuseeland zwei Mitarbeiter erschossen und einen dritten lebensgefährlich verletzt.