Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Ausbruch

Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet

11.08.2012 | 14:09 Uhr
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
Die Polizei fahndet nach diesen drei ausgebrochenen Straftätern.Foto: dapd

Hadamar.  Die Polizei fahndet nach drei Männern, die am Samstagmorgen aus einer psychiatrischen Klinik ausgebrochen sind. Die Männer, die wegen ihrer Drogensucht in der Klinik im hessischen Hademar untergebracht waren, flohen über einen Notbalkon. Wegen Raubdelikten sind sie zu Haftstrafen verurteilt worden.

Drei Straftäter sind aus der psychiatrischen Klinik im hessischen Hadamar ausgebrochen. Das Trio im Alter zwischen 23 und 30 Jahren flüchtete am Samstagmorgen über einen Notbalkon aus dem dritten Stock der Einrichtung, wie die Polizei mitteilte. Eine sofort eingeleitete Fahndung war bisher ohne Erfolg.

Den Angaben zufolge waren die Männer unter anderem wegen Raubdelikten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Wegen ihrer Drogensucht wurden sie in der Klinik untergebracht. Sie hatten die Flucht offenbar gemeinsam geplant. Sofort nach der automatischen Alarmauslösung wurde die Polizei vom Sicherheitspersonal der Klinik alarmiert. Dieses konnte die flüchtigen Männer in der Dunkelheit nicht mehr aufhalten.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die drei Straftäter die Region rund um Hadamar mittlerweile verlassen und sich ihre Wege getrennt haben könnten. Den Angaben der Klinik zufolge gelingt normalerweise von 1.000 Patienten einem die Flucht. (dapd)



Kommentare
12.08.2012
12:00
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von trickflyer | #10

ist ja nicht das erste mal das in hadamar ein gewisse fluktuation statt findet.bis die polzei aus limburg da aufschlägt,hat sich so ziemlich jeder verpisst.......und warum da nicht gleich die wärmebildkamera rum fliegt....weiss auch nur der geier.da sollte sich mal der cdu-gesteuerte innenminister und alleskönner so seine gedanken machen.ich brauch diese klientel bestimmt nicht zu vorgerückter stunde im garten.

12.08.2012
09:52
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von Der.Surg | #9

Und jetzt verlagern wir die Geschichte einmal in die USA.
Die armen Männer ...

11.08.2012
21:30
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von AuroraBorealis | #8

"Sofort nach der automatischen Alarmauslösung wurde die Polizei vom Sicherheitspersonal der Klinik alarmiert. Dieses konnte die flüchtigen Männer in der Dunkelheit nicht mehr aufhalten."

Wie weit entfernt von der Klinik befindet sich denn die Polizei?
Wie stark ist die nächst gelegene Polizeiwache besetzt?
So wie in Mülheim/Ruhr, wo bei Nachteinsätzen die Polizei erst aus Essen anrollen muß?
Fragen über Fragen, aber keine Antworten.

2 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #8-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von trickflyer | #8-2

die polizei sitzt in limburg.dann weisst du also wann die da sind.der hubschrauber+kamera wahrscheinlich in wiesbaden.

11.08.2012
20:47
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von Forumspolizei | #7

nun haben sie vermutlich keinen Balkon mehr, sondern müssen sich bei irgendeinem Kumpel im Keller verstecken. Wenn die letzten Sonnentage nahen also nochmal zurück in die Klinik...

11.08.2012
16:54
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von TVtotal | #6

Und noch mal...erst in den Knast, weil den Kuschelkurs der deutschen Justiz nehmen die als Aufforderung zum weitermachen...die verlieren jeden Respekt vor den Deutschen und unserer Justiz..man muss sich nur vor Augen führen wo die herkommen, da gibt es keinen Kuschelkurs..aber wenn der Moderator meint das so was hier nicht geschrieben werden darf..na bitte das lässt tief blicken wie weit die Angst schon vorgedrungen ist# vor der Respektlosigkeit solcher Typen und wie weit die Selbstzensur schon durch die Medien gedrungen ist...!

3 Antworten
Richtig
von Erbeck1 | #6-1

Das mit der Zesur ist ein Dilemma - selbst bei normalen Zeilen , welche uns allen nur aus der Seele sprechen.

Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von Unverkennbar | #6-2

Ja, schon blöd so ein paar Kommentatoren, die nicht aufgehört haben zu denken und selbst nochmal nachbohren.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6-3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

11.08.2012
16:15
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von dutsche | #5

Nun waren es aber 3 von 1.000! Was sagt denn nun die Klinikleitung? Und wieso Balkon? Noch nicht einmal jede teure Wohnung hat einen Balkon. Und die, nun ehemaligen "Bewohner", gelten immerhin als Verbrecher!

1 Antwort
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von akaz | #5-1

Sehe ich auch so.
Wenn ich die Prozentrechnung bemühe, dann liegt die Ausbrecherrate in der psychiatrischen Klinik im hessischen Hadamar bei 300% gegenüber dem Mittel.

11.08.2012
15:57
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von canglu | #4

[...] gelingt normalerweise von 1.000 Patienten einem die Flucht.[...]
Bla bla bla...

Verkaufen uns die zuständigen Politker nicht ständig, WIE SICHER diese Einrichtungen sind, und dass sich kein Bürger Sorgen um seine Sicherheit machen muss, wenn eine derartige Neuerrichtung irgendwo ansteht ???
Ja nee, is´ klar ;-)

11.08.2012
15:37
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

11.08.2012
15:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

11.08.2012
14:33
Drei Straftäter über Balkon aus Psychiatrie geflüchtet
von Unverkennbar | #1

Sympathise junge Herren. Wie wärs, wenn keinem vom 1000 die Flucht gelingt?

Aus dem Ressort
Mörder des kleinen Dano muss lebenslang ins Gefängnis
Prozess
Danos Mörder muss lebenslang in Haft. Der 42-jährige Hilfsarbeiter aus Herford ist am Mittwoch vom Landgericht Bielefeld für den Mord an dem Jungen schuldig gesprochen worden. Er hatte bis zuletzt behauptet, Dano nicht habe töten zu wollen.
Kölner Jäger verliert Waffenschein wegen Trunkenheit
Jagd
Wein und Wodka wirkten wie Zielwasser: Der Jäger traf vom Hochsitz aus den Rehbock – trotz Alkohols. Aber seinen Waffenschein ist er nun los, obwohl der Vorfall schon acht Jahre zurückliegt.
In deutschen Krankenhäusern wird so häufig operiert wie nie
Gesundheit
Die Zahl der Krankenhäuser und Betten sinkt – aber trotzdem kommen Patienten immer häufiger unters Messer. Binnen acht Jahren stieg die Zahl der Operationen um fast ein Drittel. Bei Erwachsenen sind meist Darmerkrankungen der Grund. Bei Kindern sind es die Ohren.
Verona Pooth muss Ex-Manager kein Honorar nachzahlen
Prozess
Der Honorar-Streit um Verona Pooth (46) ist vom Tisch: Das Landgericht Düsseldorf hat am Mittwoch die Klage ihres Ex-Managers als unbegründet abgewiesen. Der Manager hatte der Werbe-Ikone vorgeworfen, sie schulde ihm noch Geld für Beratungstätigkeiten.
In Deutschland melden sich wenige Helfer für Ebola-Einsatz
Ebola
Händeringend sucht das Deutsche Rote Kreuz nach freiwilligen Helfern gegen Ebola. Doch die Zahl der Bewerber reicht bislang "bei Weitem nicht aus", um Kliniken in Afrika zu betreiben. In Sierra Leone ist die Hilfsorganisation bereits im Einsatz, Liberia soll folgen.
Umfrage
Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?

Die Stadt Duisburg will Schul-Parkplätze an Lehrer vermieten – aber auch an Anwohner. Eine gute Idee?