Drei Helfer sterben im Feuer der Tafel

Gommern..  Kurz vorher kümmerten sie sich noch um Bedürftige: Drei ehrenamtliche Helfer der Tafel in Gommern in Sachsen-Anhalt sind bei einem Brand ums Leben gekommen. „Ein technischer Defekt an einem mit Gas betriebenen Heizgerät hatte eine Verpuffung ausgelöst“, sagte der Sprecher der Polizeidirektion Nord in Magdeburg, Mike von Hoff, am Freitag. Zwei Männer und eine Frau, die nach Zeugenaussagen gerade in der Küche aufräumten, kamen ums Leben. Drei weitere Menschen mussten wegen eines Schocks behandelt werden.

Die Verpuffung habe eine Druckwelle und eine Stichflamme ausgelöst, berichtete der Bürgermeister von Gommern, Jens Hünerbein. Der 41-Jährige war selbst als Feuerwehrmann im Einsatz. Bei der Tafel in Gommern werden laut Hünerbein jeden Donnerstag Lebensmittel an Hilfsbedürftige ausgegeben, die in der Regel von Unternehmen oder Supermärkten gespendet werden. Etwa 30 bis 50 Menschen nutzten die kostenlose Ausgabe. Bei den Toten handelt es sich um eine 59-jährige Frau sowie zwei 32 und 72 Jahre alte Männer. Die Verletzten sind laut Polizei zwei weitere Mitarbeiterinnen der Tafel sowie ein Mann, der aus einem benachbarten Betrieb zu Hilfe eilte.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE