Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Panorama

Drei Festnahmen nach Schüssen auf Kinder in Artern

09.10.2012 | 19:47 Uhr
Foto: /dapd/Henning Kaiser

Nach den Schüssen auf eine Regelschule in Artern sind drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen worden. Bei den Ermittlungen hatten sich Hinweise auf eine konkrete Wohnung in einem gegenüberliegenden Wohnblock der Schule ergeben, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Die Polizei nahm daraufhin in der Wohnung die 21-jährige Mieterin und zwei Männer vorläufig fest.

Artern (dapd-lth). Nach den Schüssen auf eine Regelschule in Artern sind drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen worden. Bei den Ermittlungen hatten sich Hinweise auf eine konkrete Wohnung in einem gegenüberliegenden Wohnblock der Schule ergeben, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Die Polizei nahm daraufhin in der Wohnung die 21-jährige Mieterin und zwei Männer vorläufig fest.

Der 24 Jahre alte Hauptverdächtige wurde bereits mit Haftbefehl gesucht, weil er wegen Verstößen gegen das Waffengesetz aufgefallen war. Bei der Durchsuchung der Wohnung der Frau wurde die Waffe noch nicht gefunden. Die Polizei geht aber davon aus, dass Vernehmungen und weitere Durchsuchungen zur Waffe führen werden. Die Wohnung des 24-Jährigen wurde noch nicht durchsucht.

Am Mittag waren in der Johann-Gottfried-Borlach-Schule vier Kinder angeschossen und leicht verletzt worden, als ein zunächst unbekannter Täter durch geöffnete Fenster in zwei Klassenräume geschossen hatte. Die Schüler der fünften und sechsten Klasse wurden an Hals und Bauch getroffen. Dank des umsichtigen Handelns der Lehrer konnten alle Schüler zügig aus dem Gefahrenbereich gebracht und in verschiedenen Räumen betreut werden.

Am Mittwoch findet an der Schule wieder regulärer Unterricht statt. Eine Betreuung der Schüler durch den Schulpsychologischen Dienst ist vorbereitet.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Türkische Bürger, die zu ihrem Ehepartner nach Deutschland ziehen wollen, müssen nach einem EuGH-Urteil keine Sprachtests absolvieren. Eine richtige Entscheidung?

Türkische Bürger, die zu ihrem Ehepartner nach Deutschland ziehen wollen, müssen nach einem EuGH-Urteil keine Sprachtests absolvieren. Eine richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Pannen, Models und Trends
Bildgalerie
Fashion Week
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Tagesbruch in Witten
Video
Video
Stierhatz im spanischen Pamplona
Bildgalerie
Blutiges Ritual
Aus dem Ressort
Tourist auf Mallorca stirbt nach Sturz aus Hotelfenster
Unglück
Ein 20-jähriger Däne ist in der Nacht zu Sonntag beim Sturz aus dem vierten Stock eines Hotels in Magaluf ums Leben gekommen. Immer wieder sorgen Alkohol- und Sex-Exzesse auf der dortigen Partymeile für negative Schlagzeilen. Die spanischen Behörden kündigten verstärkte Kontrollen in Lokalen an.
Schwimm-Olympiasieger Ian Thorpe outet sich als homosexuell
Coming-out
Trotz anhaltender Gerüchte hatte Schimm-Star Ian Thorpe jahrelang dementiert, homosexuell zu sein. Nun hat er sich erstmals öffentlich in einem TV-Interview zu seiner Homosexualität bekannt. Anfang des Jahres hatte sich der fünffache Olympiasieger wegen Depressionen behandeln lassen müssen.
Flugzeug mit 348 Insassen auf einsamer Insel notgelandet
Notlandung
Ein Flugzeug des Typs Boeing 777 musste auf seinem Flug von Hawaii nach Guam wegen eines mechanischen Problems auf einer einsamen Pazifikinsel notlanden. Die Passagiermaschine der Gesellschaft United Airlines mit 348 Passagieren an Bord wurde sicher auf einem Flugfeld im Midway Atoll gelandet.
Ramones-Mitgründer Tommy Ramone ist gestorben
Ramones
Es ist das Ende einer Ära: Mit Tommy Ramone ist jetzt auch das letzte noch verbliebene Gründungsmitglied der US-Punkrockband Ramones gestorben. Die Band war 1974 gegründet worden. Zu ihren bekanntesten Liedern zählte neben anderen der "Blitzkrieg Pop".
Reisende öffnen für uns am Flughafen ihre Koffer
Reise
Wir haben Reisende am Düsseldorfer Flughafen gefragt, welches (Lieblings-)Teil unbedingt in den Koffer muss, damit die Reise auch kein Reinfall wird. Auf ihre Zahnbürste möchten die meisten nicht verzichten. Aber es gibt noch persönlichere Dinge, die im Urlaub nicht fehlen dürfen.