Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Panorama

Drei Festnahmen nach Schüssen auf Kinder in Artern

09.10.2012 | 19:47 Uhr
Foto: /dapd/Henning Kaiser

Nach den Schüssen auf eine Regelschule in Artern sind drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen worden. Bei den Ermittlungen hatten sich Hinweise auf eine konkrete Wohnung in einem gegenüberliegenden Wohnblock der Schule ergeben, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Die Polizei nahm daraufhin in der Wohnung die 21-jährige Mieterin und zwei Männer vorläufig fest.

Artern (dapd-lth). Nach den Schüssen auf eine Regelschule in Artern sind drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen worden. Bei den Ermittlungen hatten sich Hinweise auf eine konkrete Wohnung in einem gegenüberliegenden Wohnblock der Schule ergeben, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Die Polizei nahm daraufhin in der Wohnung die 21-jährige Mieterin und zwei Männer vorläufig fest.

Der 24 Jahre alte Hauptverdächtige wurde bereits mit Haftbefehl gesucht, weil er wegen Verstößen gegen das Waffengesetz aufgefallen war. Bei der Durchsuchung der Wohnung der Frau wurde die Waffe noch nicht gefunden. Die Polizei geht aber davon aus, dass Vernehmungen und weitere Durchsuchungen zur Waffe führen werden. Die Wohnung des 24-Jährigen wurde noch nicht durchsucht.

Am Mittag waren in der Johann-Gottfried-Borlach-Schule vier Kinder angeschossen und leicht verletzt worden, als ein zunächst unbekannter Täter durch geöffnete Fenster in zwei Klassenräume geschossen hatte. Die Schüler der fünften und sechsten Klasse wurden an Hals und Bauch getroffen. Dank des umsichtigen Handelns der Lehrer konnten alle Schüler zügig aus dem Gefahrenbereich gebracht und in verschiedenen Räumen betreut werden.

Am Mittwoch findet an der Schule wieder regulärer Unterricht statt. Eine Betreuung der Schüler durch den Schulpsychologischen Dienst ist vorbereitet.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Aus dem Ressort
Mark Medlock muss wegen Beleidigung 3000 Euro zahlen
DSDS-Star
Sein Auftritt auf einer Firmenfeier in Gotha hat Sänger und DSDS-Gewinner Mark Medlock eine Klage eingebracht. Für seine Schimpftiraden gegen einen Moderator muss er Entschädigung zahlen. Medlock selbst fühlte sich vom Publikum rassistisch beleidigt.
Mann wurde 13 Jahre als Sklave auf Pferdehof gehalten
Sklaverei
Er musste 15 Stunden am Tag arbeiten, hauste in einem Schuppen zwischen Ratten und wusch sich in einem Trog für Tiere. 13 Jahre lang wurde ein geistig behinderter Mann in Wales wie ein Sklave gehalten. Jetzt wurde sein Peiniger zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.
Mark Medlock muss wegen Beleidigung 3000 Euro zahlen
DSDS-Star
Sein Auftritt auf einer Firmenfeier in Gotha hat Sänger und DSDS-Gewinner Mark Medlock eine Klage eingebracht. Für seine Schimpftiraden gegen einen Moderator muss er Entschädigung zahlen. Medlock selbst fühlte sich vom Publikum rassistisch beleidigt.
Gefälschte Whatsapp-Werbung führt Android-Nutzer in Abofalle
Whatsapp
Zuerst denken, dann klicken – das gilt nicht nur für Spam im E-Mail-Postfach, sondern auch für Whatsapp-Werbung. Pop-Ups weisen Nutzer darauf hin, dass ihr Abo angeblich bald auslaufe. Dabei können Kunden sehr leicht selbst herausfinden, wie lange ihr Abo tatsächlich noch läuft.
Achtung, Zeitumstellung - Deutschland dreht die Uhren zurück
Winterzeit
Die Mehrheit der Deutschen würde die Zeitumstellung gerne abschaffen. Die Politik hält aber daran fest. Jetzt am Wochenende werden die Uhren wieder umgestellt. Vor? Zurück? Viele Menschen sind verwirrt. Doch für die Mitarbeiter der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt ist die Umstellung Routine.