Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Flugzeug-Probleme

Dritte Panne am dritten Tag bei Boeings "Dreamliner"

09.01.2013 | 11:01 Uhr
Dritte Panne am dritten Tag bei Boeings "Dreamliner"
Nachdem bereits am Montag in einem Flugzeug ein Brand ausgebrochen war, verursachte ein Boeing-Dreamliner erneut Probleme.Foto: rtr

New York.  Beim neuen Langstreckenjet "Dreamliner" von Boeing melden Fluggesellschaften aus Japan in kurzer Zeit Brand-, Sprit- und Bremsprobleme. Schon bei der Entwicklung machte Boeings Flaggschiff Probleme. Trotzdem liegen dem US-Hersteller rund 800 Bestellungen für das Flugzeug vor.

Die Pannenserie beim Langstreckenjet 787 "Dreamliner" von Boeing geht am dritten Tag in Folge weiter. Wegen Problemen mit den Bremsen einer Maschine strich die japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) am Mittwoch einen Inlandsflug nach Tokio. Als Grund nannte eine ANA-Sprecherin eine Störung des Computers, der das Bremssystem steuert. Nun solle dieser Computer ausgetauscht werden. Bereits am Montag war bei einem "Dreamliner" von Japan Airlines ein Feuer ausgebrochen. Am Dienstag verlor ein weiteres Flugzeug der Gesellschaft am Boden Treibstoff.

Boeing hält sich bedeckt

Zu der jüngsten Pannenserie hält sich der US-Hersteller und Airbus-Rivale bislang bedeckt. Zusammen mit Luftaufsichtsbehörden und Fluggesellschaften wird nach den Ursachen geforscht. Gegen die 787 will Airbus mit seinem neuen Jet A350 antreten, der Jungfernflug soll nach Verzögerungen aber erst Mitte diesen Jahres erfolgen.

Die beiden Vorfälle von Japan Airlines spielten sich auf dem Flughafen von Boston in den USA ab. Der Grund des Spritverlusts blieb zunächst unklar. Die US-Luftfahrtbehörde FAA hatte im Dezember vor möglicherweise undichten Treibstoffleitungen beim "Dreamliner" gewarnt und angeordnet, dass die bislang ausgelieferten Maschinen auf falsch montierte Kupplungsstücke hin überprüft werden. Als Brandherd des Feuers vom Montag wird die Batterie einer Hilfsturbine im Bauch des Fliegers vermutet.

Rund 800 "Dreamliner" sind bestellt

Nach dem Bremsproblem vom Mittwoch berichtete die ANA-Sprecherin von früheren Computerproblemen mit dem Flieger. All Nippon Airways war die erste Fluggesellschaft, die den "Dreamliner" 2011 in Betrieb genommen hatte. Nach den anfänglichen Computerproblemen seien 2012 schließlich Software-Updates installiert worden, sagte die Sprecherin.

Flugverkehr
Neue Panne bei „Dreamliner“ – Feuer nach Landung

An Bord eines Boeing -Flugzeugs vom Typ „Dreamliner“ ist nach der Landung in Boston (USA) ein Brand ausgebrochen. Zum Zeitpunkt des Feuers hätten sich...

Die Strecke Boston - Tokio gehört zu den wenigen Routen, auf denen der "Dreamliner" verkehrt. Bis Ende vergangenen Jahres hatte Boeing erst 49 Exemplare des Fliegers ausgeliefert, rund 800 weitere Maschinen sind bestellt.

Schon in der Entwicklung bereitete der "Dreamliner" Probleme

Bei der Kontrolle der "Dreamliner" von United Airlines ist nach Informationen des "Wall Street Journal" bei einer Maschine eine falsche Verkabelung entdeckt worden genau an der Stelle, wo bei der Japan-Airlines-Maschine wohl das Feuer ausgebrochen war. Die Zeitung berief sich dabei am Dienstag auf eine Person, die mit der Überprüfung vertraut ist.

In der Entwicklung hatte der "Dreamliner" große Probleme bereitet. In dem Modell werden großflächig leichte Verbundwerkstoffe verbaut, während herkömmliche Flugzeuge zu weiten Teilen aus Aluminium bestehen. Auch im laufenden Betrieb häuften sich die Pannen. Am Dienstag ging die Boeing-Aktie um 3 Prozent in den Keller, nachdem sie am Montag bereits 2 Prozent an Wert eingebüßt hatte. (dpa)

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Echos für Helene Fischer und Herbert Grönemeyer
Preisverleihung
Helene Fischer holt mit ihrem Schlageralbum zu zweiten Mal den Album-Echo. Herbert Grönemeyer freut sich "gedämpft" über seinen Preis.
Die Grippewelle hat ihren Höhepunkt überschritten
Grippe
Viele husten und niesen noch, doch Besserung ist in Sicht: Das Robert-Koch-Institut registriert nach einer heftigen Grippewelle sinkende Fallzahlen.
Fans bestürzt über Zayn Maliks Abschied von One Direction
One Direction
Erst ließ er sich wegen Stress krankschreiben und brach die Tour ab, jetzt hat Zayn Malik die Boygroup One Direction endgültig verlassen.
Raus aus der Opferrolle - Zäher Kampf gegen Stalker
Stalking
Fiese Mails, gemeine Post oder sogar Morddrohungen - Stalking hat viele Gesichter. Zwei, die das selbst erlebt haben, wehren sich.
"Fifty Shades"-Regisseurin will Fortsetzungen nicht drehen
Erotik-Reihe
Sam Taylor-Johnson gibt die Regie der "Fifty-Shades"-Trilogie für die letzten zwei Filme ab. Insider berichten über einen Streit mit der Romanautorin.
Fotos und Videos
article
7462703
Dritte Panne am dritten Tag bei Boeings "Dreamliner"
Dritte Panne am dritten Tag bei Boeings "Dreamliner"
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/dreamliner-bricht-start-wegen-treibstoff-leck-ab-id7462703.html
2013-01-09 11:01
Boeing, Dreamliner, Japan-Airlines, United Airlines, NTSB, Treibstoff-Leck, Treibstoff, Feuer
Panorama