„Dinge, die du deinem Ex sagen willst“: Hier kannst du beim traurigsten Google-Doc aller Zeiten mitmachen!

Nach dem Aus einer Beziehung hat man das Bedürfnis, dem Ex-Partner noch ein paar Dinge zu erzählen. Ein Google-Doc macht das jetzt möglich – und jeder kann mitmachen.
Nach dem Aus einer Beziehung hat man das Bedürfnis, dem Ex-Partner noch ein paar Dinge zu erzählen. Ein Google-Doc macht das jetzt möglich – und jeder kann mitmachen.
Foto: imago stock&people / imago/Westend61
  • Ein Google-Doc macht’s möglich, seinem Ex nochmal so richtig die Meinung zu geigen
  • Ins Lebne gerufen wurde die öffentliche Liste an Valentinstag
  • Auch du kannst mitmachen

Berlin.  Du willst deiner oder deinem Ex mal so richtig die Meinung geigen? Dann bekommst du jetzt die Gelegenheit dazu – okay, fast! Denn im Netz macht derzeit ein Google-Doc die Runde, in das Getrennte Dinge schreiben können, die sie ihrem Verflossenen noch einmal unbedingt sagen wollten.

Bisher finden sich 694 Einträge in der Liste – und täglich werden es mehr. Die Mehrheit der dort zumeist bitter süßen Kommentare liest sich ungefähr so, als würde sich eine riesige Selbsthilfegruppe treffen, um endlich über ihre verflossenen Beziehungen hinwegzukommen.

Das waren die spektakulärsten Promi-Trennungen

Brad Pitt und Angelina Jolie, Taylor Swift und Calvin Harris, oder Sarah und Pietro Lombardi – ja, 2016 war auch das Jahr der Promi-Trennungen. Society-Experte Oliver Stöwing über jede Menge Drama.
Das waren die spektakulärsten Promi-Trennungen

Eine kleine Kostprobe gefällig? Bitteschön:

„Nachdem du dich von mir getrennt hast, bin ich in deine Speisekammer und habe dein Nutella genommen.“

„Du warst der größte Fehler in meinem Leben.“

„Ich vermisse deine Wohnung, unseren Hund, unser Leben zusammen. I mag es zu glauben, dass du glücklich bist und wünsche dir nur das beste. Ich werde immer da sein, wenn du mich brauchst. Ich liebe dich.“

„Du bist unglaublich. Und mir tut so leid, dass ich dein Herz gebrochen habe.“

„Das einzige, was ich von dir vermisse, ist deine Familie. Und deine Katze.“

„Du bist das erste und letzte, an das ich jeden Tag denke.“

„Du wolltest keine Kinder von mir. Ich habe drei wunderschöne. Mit dir hätte ich bestimmt nur Affen bekommen.“

„Nach über einem Jahr tut es noch genauso weh wie am ersten Tag. Ich vermisse Dich einfach so sehr.“

„Ich liebe dich.“

Liste ging am Valentinstag online

Ins Leben gerufen wurde die Liste von Sean Peter Drohan – natürlich am Valentinstag, wie „Daily Mail“ berichtet. Bleibt die Frage, ob die Wörter auch jemals von denen gelesen werden, an die sie eigentlich gerichtet sind.

Du willst auch deinen Frust ablassen. Dann hier entlang! (bekö)