Die A380-Doku: Ein Riese hebt ab

Im beschaulichen Hamburg-Finkenwerder, zwischen Elbe und Obstfeldern, wird das größte Passagier-Flugzeug der Welt fertiggestellt. Einblicke in die Entstehungswege des „Superfliegers“ gibt die zweiteilige „ZDF.reportage“ an diesem Sonntag und am 1. März jeweils um 18 Uhr. „A380 - eine Riese hebt ab“ heißt der erste Teil der Langzeitreportage.

Das ZDF-Team hat sich mehrere Wochen in den hohen Hallen von Airbus umgesehen und erzählt spannende Geschichten vom Ausbau des „Superfliegers“. Der Zuschauer erlebt mit, wie die grüne Röhre mit Kabelsalat und Leitungslabyrinth zum Vorzeigeobjekt in der Geschichte der Luftfahrt weiterentwickelt wird.

Die Filme begleiten die Menschen, die es möglich machen, dass der Riesenflieger in die Luft geht: zum Beispiel den Flugzeugtester, der anhand der Geräusche des „Riesenvogels“ hört, wenn eine Tür, eine Klappe oder ein Triebwerk nicht richtig funktioniert. Und die „Flight Line“, das Empfangs-Komitee für die noch leeren A380, die aus Toulouse in Finkenwerder einfliegen. Und natürlich begleitet der Filmautor auch den Testpiloten bei der Arbeit.