Deutschland ist ein Städteland

D

resden, Köln, Dortmund, Berlin oder München: Mehr als 2000 Städte gibt es in Deutschland, in denen rund 80 Prozent der Bundesbürger leben. Auch in Zukunft wird die Mehrheit das Leben in der Stadt vorziehen. Und das ist gut so, haben Forscher herausgefunden. Denn Städte sollen uns nicht nur reicher und kreativer machen, sondern auch glücklicher. In der dreiteiligen Dokumentationsreihe „Terra X: Deutschlands Städte“ nimmt Professor Harald Lesch die Geschichte unserer Städte unter die Lupe und erzählt, wie sie zum Motor von Demokratie und Wirtschaft und Kultur wurden: denn Deutschland ist Städteland. ZDFneo zeigt alle drei Folgen der Dokumentation am Samstag, 4. Juli 2015, ab 15 Uhr (das ZDF zeigt sie an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen ab 19.30 Uhr).


Im ersten Film der Dokumentationsreihe erörtert Lesch in „Macht und Reichtum“ die historischen Wendepunkte, die zur Gründung der deutschen Handelsstädte führten. In „Glanz und Gloria“ erzählt „Terra X“ die Geschichte der berühmtesten deutschen Residenzstädte. Um die Geschichte der Industriestädte und den Aufstieg Deutschlands zur wirtschaftlichen Großmacht geht es in der 3. Folge „Fortschritt und Elend“.