Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Festnahme

Deutscher Professor soll Amoklauf an US-Schule geplant haben

02.08.2012 | 17:17 Uhr
Deutscher Professor soll Amoklauf an US-Schule geplant haben
Ein deutscher Professor soll in den USA einen Amoklauf geplant haben.Foto: dapd

Los Angeles.  Ein deutscher Professor ist in den USA festgenommen worden, weil er einen Amoklauf an einer Schule geplant haben soll. Der 48-Jährige soll in E-Mails darüber phantasiert haben, hunderte Schüler zu erschießen. Das mutmaßliche Motiv des Mannes ist ein tragisches.

In Kalifornien ist Medienberichten zufolge ein deutscher Professor wegen Überlegungen zu einem Amoklauf an der früheren Schule seines Sohnes festgenommen worden. Wie die "Los Angeles Times" am Donnerstag berichtete, wollte sich der 48-Jährige mit dem Angriff auf die Schule für den Tod seines Sohnes rächen. Der 14-Jährige hatte sich demnach im März nach der Bestrafung wegen eines Diebstahls aus dem Schulladen das Leben genommen.

Nach Angaben der Zeitung hatte der Verdächtige im April in E-Mails an seine Frau und sich selbst darüber phantasiert, den stellvertretenden Rektor der University High School zu erschießen, hunderte Schüler zu ermorden und die Schule niederzubrennen. Anschließend wolle er sich selbst töten, um so wieder mit seinem Sohn vereint zu sein. "Ich werde mir ein wunderbares Ende bereiten und sehr bald bei (ihm) sein. Ich mag diesen Plan, endlich eine gute Idee."

Der Deutsche war schon einmal festgenommen worden

Der Deutsche war bereits am 24. Juli vorübergehend festgenommen worden, nachdem er versucht hatte, in dem Park, in dem sich sein Sohn erhängt hatte, ein Feuer zu entzünden. Nachdem die Polizei auf seinem Handy die E-Mails entdeckte, wurde er am Freitag erneut festgenommen und erschien am Dienstag erstmals vor Gericht, wie die "Los Angeles Times" weiter berichtete. (afp)


Kommentare
02.08.2012
17:30
Deutscher Professor soll Amoklauf an US-Schule geplant haben
von kadiya26 | #1

In dem Land, in dem jeder Schoßhund einen Therapeuten hat, findet sich keiner, der dem Mann durch seine Krise hilft?

Aus dem Ressort
Sonne, Hitze, gute Musik - Die Sommerhits unserer Leser
Sommerhits
Wir haben unsere Leser auf Facebook nach ihren Lieblings-Sommerhits gefragt. Das Feedback war groß - und facettenreich. Von alten Klassikern wie "Sunshine Reggae" über lustige Vorschläge wie Dean Martins "Let it snow" bis hin zum aktuellen Chartstürmer "Summer" - hier gibt es die Top 13.
Norwegen gedenkt der Opfer der Breivik-Massaker
Terrorismus
Auch drei Jahre nach den Anschlägen in Oslo und auf Utøya will Norwegen für Offenheit und Toleranz einstehen. Der Attentäter Anders Behring Breivik hatte 77 Menschen getötet - darunter viele Kinder und Jugendliche. Sein Motiv war Fremdenhass.
Schmerz-Patienten dürfen unter Auflagen Cannabis anbauen
Urteil
Schmerz-Patienten dürfen zuhause selbst Cannabis für den Eigengebrauch anbauen — wenn eine entsprechende Genehmigung vorliegt. Das hat das Verwaltungsgericht Köln am Dienstagmorgen entschieden. Fünf schwer kranke Männer hatten geklagt. In zwei Fällen wurde die Klage aber abgewiesen.
Das sind die zehn bestverdienenden Hollywood-Stars
Forbes-Liste
Robert Downey Jr., Dwayne Johnson und Bradley Cooper sind die bestverdienenden Stars in Hollywood. In der Rangliste des US-Wirtschaftsmagazins Forbes stehen aber auch Liam Neeson und Christian Bale auf einem der ersten zehn Plätze.
Leiche des geflüchteten "Sewol"-Reederers gefunden
Fährunglück
Vor drei Monaten sank die südkoreanische Fähre "Sewol" — fast 300 Menschen starben. Der Reederei-Chef, der das Schiff regelmäßig aus Profitgier überladen haben soll, tauchte nach dem Unglück ab. Jetzt wurde die stark verweste Leiche des Milliardärs gefunden.
Umfrage
Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

 
Fotos und Videos