Deutsche Bahn warnt vor Betrugs-Mail "Identifizierungskarte"

Die Deutsche Bahn warnt vor einer Phishing-Mail mit dem Betreff "Identifizierungskarte".
Die Deutsche Bahn warnt vor einer Phishing-Mail mit dem Betreff "Identifizierungskarte".
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Die Deutsche Bahn warnt vor einer Phishing-Mail, die Nutzer zur Beantragung einer "Identifizierungskarte" auffordert. Wie Nutzer sich schützen können.

Berlin.. Bahnkunden aufgepasst: Wer eine vermeintliche Mail des Unternehmens bekommt, die zum Beantragen einer "Identifizierungskarte" auffordert, sollte sie umgehend löschen. Die Bahn warnt ausdrücklich vor dieser und ähnlichen Mails mit dem Absender info@bahn.de.

"Identifizierungskarte" gibt es laut Deutscher Bahn nicht

Dabei handelt es sich um einen Betrugsversuch, bei dem persönliche Daten und Bezahlinformationen wie Kreditkartendaten von Bahnkunden ausgespäht werden sollen. Die angesprochene Identifizierungskarte gibt es laut Bahn nicht.

Die Betrugsmail ist äußerst professionell im Bahn-Layout gestaltet. Die Ansprache erfolgt namentlich und mit dem richtigen Geschlecht. Um Empfänger zum Anklicken des Links in der Mail zu animieren, wird mit einer kostenlosen Bahncard geworben. Die Adressen der Bahnkunden haben die Absender auf illegalem Weg erhalten, teilt das Unternehmen weiter mit. (dpa/tmn)