Der Terminator als Navi-Stimme

Routenhinweise mit Akzent: Arnold Schwarzenegger hat in den USA einem Navigationssystem seine Stimme geliehen - als "Terminator".

New York.. Wie in der Rolle des Kampfroboters gibt er die "links"/"rechts"-Hinweise und spart dabei nicht mit Kommentaren, wie die Zeitung "USA Today" meldete. "Let's hit the road", beginnt er mit österreichischem Akzent und ergänzt zuweilen: "Ich bin auf der Suche nach Sarah Connor. Begleite mich!".

Als Maschinenmensch war Schwarzenegger endgültig der internationale Durchbruch geglückt. Der fünfte "Terminator"-Film, wieder mit dem mittlerweile knapp 68-Jährigen, soll im Juli in den USA und in Deutschland ins Kino kommen.