Das aktuelle Wetter NRW 16°C
ARD

Neuer „Tatort“ mit Devid Striesow in der Kritik

28.01.2013 | 18:07 Uhr
Melinda klammert sich an Hauptkommissar Stellbrink (Devid Striesow und Mila Böhning).Foto: ARD

Essen.  Die Neugier war groß, doch die Kritik an dem neuen "Tatort" mit Saarbrücken-Fahnder Devid Striesow ist noch größer.

Das Tatort-Universum ist um einen neuen Kommissar reicher: Devid Striesow ermittelte am Sonntag erstmals am Tatort in Saarbrücken. Und obwohl über neun Millionen Zuschauer einschalteten und durchhielten, entfachte der Kommissar mit Wickelhose und Hang zum Yoga eine Diskussion, die Deutschlands beliebtester Krimi seit seiner Erstausstrahlung im Juli 1970 noch nicht erlebt hat.

„Dieser Tatort begann ja ganz gut, ein etwas skurriler Kommissar, machte Lust auf mehr. Was aber folgte war eine gnadenlose Anhäufung abstruser! Gestalten.“ - Stefan

Man mag hier sagen: Stimmt nicht. Und auf die aufregende und aufgeregte Reaktion auf den ersten Schimanski verweisen. Doch der Vergleich hinkt. Bei der Kritik ging es 1981 darum, dass Schimanski zu viel fluchte, prügelte, mehr als in Maßen Alkohol trank, Currywurst zum Grundnahrungsmittel machte und seine Frauengeschichten ohne Hemmungen offenlegte. Sie taten den wunderbaren Geschichten aber keinen Abbruch.

„Nie wieder Saarbrücker Tatort! Story hanebüchen, Schauspieler grottenschlecht und hat auch nix mit Saarbrücken zu tun.“ - Ruhrpottralle

Til Schweiger im neuen Tatort

Das ist leider beim neuen Saarbrücker „Tatort“ anders. Striesow ist der Star, der erste von fünf neuen Tatort-Kommissaren, die von den ARD-Anstalten in diesem Jahr fast inflationär über den Fernseher gejagt werden. Im März ermittelt Til Schweiger, im April Wotan Wilke Möring, später im Jahr folgt das Trio Friedrich Mücke,Benjamin Kramme, Alina Levshin und zu Weihnachten beglückt uns das Duo Nora Tschirner/ Christian Ulmen.

„Es war nicht zum Aushalten. Ist das der Krimi der Zukunft? Hoffentlich nicht.“ - Avalona24

Die ARD versucht eine Erfolgsgeschichte ins Endlose zu kopieren. Leider zeigt die Entwicklung der letzten Jahre, dass dieser simple Gedanke nicht funktioniert. Ulrich Tukur als Kommissar Felix Murot (seit 2010) und seine Konversation mit dem Gehirntumor lässt viele Zuschauer gähnen. Die Schweizer Ausgabe um Kommissar Pflückinger (Stefan Gubser, ab 2011) musste vor der Premiere von einem zweiten Drehbuchautor überarbeitet werden und war dann immer noch nicht sehenswert.

Der zweite Dortmund-"Tatort"

Und auch der Dortmunder Ermittler Jörg Hartmann (seit 2012) lässt Zuschauer und Kritiker gleichermaßen ob seiner unkonventionellen Ermittlungsarbeit zusammenzucken. Die Entwicklung ist bedenklich. Auf der Jagd sucht man nach immer neuen, noch nie dagewesenen Charakteren und vergisst zunehmend das Wichtigste: eine gute Geschichte.

 

 

Angelika Wölke

Kommentare
31.01.2013
17:46
Neuer „Tatort“ mit Devid Striesow in der Kritik
von ulliessen | #25

Das war kein Tatort, das war Löwenzahn (Peter Lustig) - reloaded oder 3.0. Also einen SB-Tatort wird sich so schnell wohl niemand mehr ansehen,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Fünf Tote bei Unfall an Bahnübergang in Österreich
Österreich
Bei einem Zusammenstoß an einem Bahnübergang sind in Österreich fünf Menschen gestorben. Es war der dritte Unfall an der Stelle seit März.
Vierlinge machen 65-Jährige zur nun 17-fachen Mutter
Vierlingsgeburt
Die wohl umstrittenste Schwangerschaft Deutschlands ist beendet: Laut RTL hat die 65 Jahre alte Berlinerin Annegret R. Vierlinge entbunden.
Polizei geht von sechs Toten bei Großbrand in Bayern aus
Brand
Beim Großbrand eines Hotels in Bayern sind am Samstag vermutlich sechs Menschen gestorben. Das Feuer überraschte die Gäste mitten in der Nacht.
Drogenkrieg: Über 40 Tote bei schweren Kämpfen in Mexiko
Angriff
Bei einer Schießerei zwischen mexikanischen Polizisten und mutmaßlichen Bandenmitgliedern starben Dutzende Menschen. Die Bande war schwer bewaffnet.
Tugces Tod - Arzt spricht von Fehlern bei der Notversorgung
Tugce-Prozess
Was geschah in der Nacht des tödlichen Schlages gegen Tugce? Das Landgericht hört wieder Zeugen. Eine Überraschung gab es schon, bevor sie aussagten.
article
7533785
Neuer „Tatort“ mit Devid Striesow in der Kritik
Neuer „Tatort“ mit Devid Striesow in der Kritik
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/der-tatort-in-der-kritik-id7533785.html
2013-01-28 18:07
Tatort,Fernsehen,ARD,Devid Striesow,Saarländischer Rundfunk
Panorama