Der Operntag bei Arte

Jedes Jahr öffnen berühmte Opernhäuser im Rahmen der europäischen Operntage Anfang Mai ein Wochenende lang die Pforten, um den Europäern eine der tragenden Kunstformen des Kontinents näherzubringen. Der Kultursender Arte macht mit und zeigt am Sonntag mehrere Dokus und Konzerte: Auftakt ist die Dokumentation „Mythos Tenor“ um 17.35 Uhr. Große Stars wie Jonas Kaufmann, Klaus Florian Vogt, Vittorio Grigolo, Peter Seiffert oder Joseph Calleja zählen zur Weltspitze. Die Dokumentation porträtiert diese Stars.

Um 18.30 Uhr steht die „Schubertiade“ auf dem Programm. Das Konzert der Wiener Symphoniker steht ganz im Zeichen des österreichischen Komponisten Franz Schubert. Als Solist ist der deutsche Bariton Matthias Goerne zu hören.

Um 22.30 Uhr sucht die Dokumentation „Andreas Scholl: Caesar der hohen Töne“ nach einer Antwort auf die Frage, was die Menschen bis heute an Countertenören begeistert. Und passend zur Doku gibt es dann um 23.30 Uhr für ausdauernde Fans noch ganz große Oper von den Salzburger Pfingstfestspielen 2012: „Giulio Cesare in Egitto“ von Georg Friedrich Händel. Die Romanze von Caesar Scholl und Kleopatra dauert bis 3.40 Uhr in der Früh.