Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Prozess

Der Fall Amanda Knox

26.03.2013 | 12:03 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Erleichtert zeigte sich Amanda Knox 2011 bei ihrer Ankunft in den USA – nun wird der Fall wieder aufgerollt.
Erleichtert zeigte sich Amanda Knox 2011 bei ihrer Ankunft in den USA – nun wird der Fall wieder aufgerollt.Foto: REUTERS

Der Engel mit den Eisaugen: 2011 wurde Amanda Knox von dem Verdacht freigesprochen, eine britische Studentin, zusammen mit dem Italiener Raffaele Sollecito, bei Sexspielen getötet zu haben. Nun wird der Fall neu aufgerollt.

 

Fotostrecken aus dem Ressort
Zehn Jahre nach dem Tsunami
Bildgalerie
Tsunami
Trauer um Udo Jürgens
Bildgalerie
Udo Jürgens
20 Jahre Broilers in Düsseldorf
Bildgalerie
Konzert
"Ich habe Menschen enttäuscht"
Bildgalerie
Edathy
Familientragödie in Australien
Bildgalerie
Bluttat
Populärste Fotostrecken
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Überfall auf Juwelier in Moers
Bildgalerie
Überfall
60 ehemalige Schalker
Bildgalerie
Traditionself
Weihnachtleiche Momente in Hattingen
Bildgalerie
Christmas Moments
Neueste Fotostrecken
Voting November-Motiv 2015
Bildgalerie
Fotostrecke
Weihnachtliche Fahrt mit der Hespertalbahn
Bildgalerie
Hespertalbahn
Die Westfalia-Galerie
Bildgalerie
Stadtgeschichte
Graffring
Bildgalerie
Straßen in Bochum
Kommentare


Funktionen
Aus dem Ressort
Vater überlebt mit Kindern elf Tage im australischen Outback
Autopanne
Autopanne mit Folgen. Ein Vater und seine Kinder saßen tagelang im australischen Outback fest. Eine Reifenspur rettete ihnen wohl das Leben.
Weihnachtsgrüße können WhatsApp-Sperre zur Folge haben
WhatsApp
Weihnachtsgrüße per WhatsApp verschicken? Eigentlich kein Problem. Doch das Unternehmen droht, User die zu oft den gleichen Text senden, zu sperren.
Spaniens Weihnachtslotterie schüttet Milliardengewinn aus
Glückspiel
Das Glück in Zeiten der Krise: Der spanische "El Gordo" ist die größte Lotterie der Welt. Es dauert Stunden, bis alle 160 Gewinner gezogen sind.
Autofahrer rast unter "Allahu Akbar"-Rufen in Menschenmenge
Tragödie
Unter "Allahu Akbar"-Rufen ist ein Mann mit seinem Auto im französischen Dijon in eine Menschenmenge gefahren. Er war offenbar psychisch gestört.
Youtube-Star Unge schließt Kanäle nach Streit mit Mediakraft
Youtube
Mehr als 30 Millionen Klicks erzielte Simon Unge mit zwei Youtube-Kanälen. Nach einem Streit mit dem Netzwerk Mediakraft, hat er diese geschlossen.