Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Delfinarien

Delfine unter Drogen - Zoos stehen in der Kritik

01.08.2012 | 16:50 Uhr
Wasser- und Ortswechsel: Bis Oktober ziehen die Delfine in Münster aus.Foto: Jakob Studnar

Nürnberg.   Aufzeichnungen im Nürnberger Tiergarten beweisen: Delfine werden nicht nur mit Antibiotika behandelt, sondern auch mit Valium ruhiggestellt. „Die Tiere kommen nicht miteinander aus, werden im Streitfall separiert und mit Psychopharmaka ruhig gestellt“, erklärt Verhaltensbiologe Karsten Brensing.

Noah ist aggressiv. Immer wieder attackiert er Anke. Rammt ihr seine spitze Schnauze in den Körper. Höhepunkt der Auseinandersetzungen: Im Juli 2004 bricht er Anke einen Kiefer. Noah ist ein großer Tümmler, einer von sieben im Nürnberger Zoo, die alltäglich Besucher mit ihren witzigen Sprüngen und koketten Ballspielen zum Lachen bringen sollen. Lustig findet Noah an diesen Tagen sein Dasein scheinbar nicht.

In den letzten Jahren gab es viele Phasen im Leben Noahs, an denen das Männchen sich nicht von seiner freundlichen Seite zeigte. Und die Lösung des Problems sieht immer gleich aus: Noah wird Diazepam verabreicht. Besser bekannt als Valium.

Delfinfamilie vereint

Das geht aus den Aufzeichnungen des Delfinariums im Tiergarten Nürnberg hervor. Vor einem Jahr hatte das Bayerische Verwaltungsgericht einer Klage der „Whale and Dolphin Conservation Society“ (WDCS) stattgegeben und festgestellt, dass dem WDCS Einsicht in alle Akten über die Delfinhaltung in Nürnberg gewährt werden muss. Erste Auswertungen liegen jetzt vor.

Kommentare
03.08.2012
19:43
Tierquälerei findet woanders statt
von Schneckle | #22

Tierquälerei findet woanders statt, hat aber zugegebenermaßen auch noch vor einigen Jahrzehnten (in den 1960er und 1970erJahren) in der Delfinhaltung...
Weiterlesen

2 Antworten
Delfine unter Drogen - Zoos stehen in der Kritik
von Mondschatten | #22-1

Leider gibt es Phänomene der 60er und 70er wider besseren Wissens in relativer Nähe heute noch. In den 70ern wurden Delphine in England für die Sommersaisons von einem Seebad zum anderen gekarrt, teils in mobilen Becken, teils in Schwimmbädern, teils sogar in Varieteés.
In Osteuropa gibt es solche Verhältnisse aber heute immer noch. Zwei Delphinarien-Ketten umverteilen ihre Tiere, wie es grade passt. Das vornehmliche Ziel scheint es hier zu sein, die einzelnen Filialen mit je zwei bis drei Tieren besetzt zu halten. Dabei wäre grade dort ein Aufbau funktionierender Familiengruppen für die Erhaltungszucht sinnvoll, da es sich dort um die extrem bedrohte Schwarzmeer-Unterart des Großen Tümmlers handelt.
Und von den anderen Aspekten der Unterbringung und des Publikumszugangs rede ich hier noch garnicht.

Delfine unter Drogen - Zoos stehen in der Kritik
von Schneckle | #22-2

Ich meinte auch "in der Delfinhaltung in Deutschland", da es in obigem Artikel ausschließlich um die beiden Delfinarien in Deutschland geht. Aber du hast vollkommen Recht, Mondschatten, in vielen Einrichtungen (u.a. Varietees) herrschen katastrophale Zustände und das Leben eines Delfins zählt nur wenig. In Asien beispielsweise bekommt man ja schnell "Nachschub" aus Taiji, wenn es mit einem Delfin nicht "geklappt" hat.

Funktionen
Aus dem Ressort
"Hej, wad ä Pardi": Minister spricht in Washington Denglisch
CSU
Englisch mit bayrischem Zungenschlag sprach Bundesminister Müller und blamierte sich in der Netzgemeinde. Die Rede hat das Zeug zum Youtube-Klassiker.
Messner kritisiert "Zwei-Klassen-Rettung" nach Erdbeben
Katastrophe
Nach dem Erdbeben in Nepal beklagt Reinhold Messner, dass man in erster Linie nicht den Menschen in Kathmandu, sondern Bergsteigern geholfen werde.
Freundin von Tugce berichtet vor Gericht von Pöbeleien
Gericht
Im Prozess um den Tod der Studentin Tugce hat eine Freundin der jungen Frau ausgesagt. Demnach soll der mutmaßliche Täter die Frauen beleidigt haben.
Königin Silvias Enkelin ignoriert Protokoll beim Papst
Papstbesuch
Die schwedische Königin Silvia nahm ihre Enkelin mit zur Audienz beim Papst. Die fand das aber langweilig- und spielte mit einem Schlüsselanhänger.
Schlag den Raab - Ärztin schlägt als erste Frau Stefan Raab
Schlag den Raab
Bei „Schlag den Raab“ hat erstmals eine Frau gewonnen. In den Sozialen Netzwerken war die 27-jährige Ärztin Maria jedoch zunächst durchgefallen.
Fotos und Videos
article
6939022
Delfine unter Drogen - Zoos stehen in der Kritik
Delfine unter Drogen - Zoos stehen in der Kritik
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/delfine-unter-drogen-zoos-stehen-in-der-kritik-id6939022.html
2012-08-01 16:50
Delfinarium,Delfine,Zoo,Tierschutz
Panorama