Debatte über ärztliche Schweigepflicht

Die Germanwings-Katastrophe hat eine Diskussion über die Lockerung der ärztlichen Schweigepflicht für sensible Berufe wie Pilot ausgelöst. Diese hat unter anderem der CDU-Verkehrsexperte Dirk Fischer gefordert.

Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, warnte vor „vorschnellen politischen und rechtlichen Entscheidungen“. Die ärztliche Schweigepflicht sei wie das verfassungsrechtlich geschützte Patientengeheimnis ein hohes Gut.

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Klaus Reinhardt: Eine Lockerung dieses Rechtsschutzes könnte dazu führen, „dass Patienten sich gar nicht in Behandlung begeben oder sich gegenüber ihrem Arzt öffnen“.