Das aktuelle Wetter NRW 16°C
MS Deutschland

Das Traumschiff bleibt unter deutscher Flagge

30.07.2012 | 17:13 Uhr
Das Traumschiff bleibt unter deutscher Flagge
Bleibt unter deutscher Flagge: Die „MS Deutschland“, die als „Traumschiff“ auch für das ZDF schippert. Foto: dapd

München.   Streit zwischen Crew und Besitzer beigelegt. Nach Olympia wird die „MS Deutschland“ nicht ausgeflaggt und in Malta angemeldet. Reederei und Finanzinvestor lenken ein, „hoffen jetzt auf breite Unterstützung bei dieser unternehmerisch nicht einfachen Entscheidung. „

„Der Malteser bleibt im Schrank“, verkündete Konstantin Bissias, Geschäftsführer der Reederei Deilmann gestern. Das ZDF-Traumschiff, das im realen Leben als „MS Deutschland“ über die Weltmeere schippert, bleibt unter deutscher Flagge .

Damit legte Bissias einen Streit bei, der seit Wochen zwischen Besatzung und Gewerkschaft Verdi auf der einen Seite, Reederei und Schiffsbesitzer, dem Finanzinvestor Aurelius, auf der anderen Seite, wütete. Um Kosten zu reduzieren, sollte die „MS Deutschland“ nach den olympischen Spielen in London, wo sie als schwimmende Botschafterin des Landes Sportler und Politprominenz beherbergt, ausgeflaggt werden.

Die Bilanz des „Grand Hotels auf hoher See“ liest sich nicht wie eine deutsche Erfolgsgeschichte. Das Schiff habe im Geschäftsjahr 2011 einen „operativen Verlust“ von 1,5 Millionen Euro erwirtschaftet, hieß es aus der Geschäftsführung. Dazu kämen Tilgungsverpflichtungen an die Banken in Höhe von etwa sechs Millionen Euro. Eine Erhöhung der Preise sei am Markt aber nicht durchzusetzen.

Petition an Bundespräsident Joachim Gauck

Durchsetzten hingegen konnte sich der „rebellische“ Kapitän Andreas Jungblut und seine fast zu 100 Prozent von Verdi organisierte Crew. Diese hatte eine Petition an Bundespräsident Joachim Gauck geschickt. Gauck war nach der Eröffnung der Sommerspiele am Freitag in London an Bord gegangen.

Die Rebellion auf der „MS Deutschland“ ist vorerst beendet: „Wir hoffen jetzt auf breite Unterstützung bei dieser unternehmerisch nicht einfachen Entscheidung“, erklärte Bissias.

Gerd Höhler

Kommentare
31.07.2012
16:44
@ 2 donfernando
von ruhrgebieti | #3

Es geht nicht nur um die Symbolik. Die Schifffahrtsindustrie ist über Jahrzehnte mit Steuervorteilen befeuert worden (googeln Sie mal unter...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Kühlkappe kann Haarausfall bei Chemotherapie verhindern
Medizin
Der Haarverlust während einer Chemotherapie ist für viele Krebs-Patienten eine psychische Belastung. Eine spezielle Kühlkappe kann Abhilfe schaffen.
Widersprüchliche Zeugen-Darstellungen im Tugce-Prozess
Prozess
Freundinnen von Tugce sagten, der Angeklagte sei bereits vor seinem Angriff aggressiv aufgefallen. Nun widersprechen andere Zeugen dieser Darstellung.
Helene Fischer in Düsseldorf - "Farbenspiel" ohne Makel
Konzert
Helene Fischer präsentiert sich makellos. Mit einem Konzert in Düsseldorf hat die Sängerin ihre "Farbenspiel"-Sommertour eröffnet. 8500 Fans feierten.
Frühchen und 65-jährige Vierlingsmutter soweit wohlauf
Kaiserschnitt-Geburt
In Berlin sind die vier Kinder einer 65-Jährigen per Kaiserschnitt zur Welt gekommen. Zwei der Frühchen brauchen noch Unterstützung beim Atmen.
FIFA: "Präsident Blatter tanzt natürlich nicht im Büro"
FIFA
Der FIFA droht ein Skandal. Sechs Fußball-Funktionäre wurden festgenommen. Zudem wurde ein Strafverfahren um die WM-Vergaben 2018 und 2022 eröffnet.
article
6932636
Das Traumschiff bleibt unter deutscher Flagge
Das Traumschiff bleibt unter deutscher Flagge
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/das-traumschiff-bleibt-unter-deutscher-flagge-id6932636.html
2012-07-30 17:13
Traumschiff,MS Deutschland,Schiff,Seefahrt,,Joachim Gauck
Panorama