"Dancing Man" wird vom Spottobjekt zum Internet-Helden

Erst Freude – dann Scham: Der "Dancing Man" wurde vom Spottobjekt zum Partyhelden.
Erst Freude – dann Scham: Der "Dancing Man" wurde vom Spottobjekt zum Partyhelden.
Foto: Archiv
Was wir bereits wissen
Er tanzt, hat Spaß – und wird dafür ausgelacht: Ein übergewichtiger Partygast wurde mit einem diffamierenden Foto über Nacht zum Internet-Phänomen.

Los Angeles/London.. So schnell entsteht ein Internet-Phänomen: Fast über Nacht wurde der "Dancing Man" vom Spott-Objekt zum Helden. Eine Bloggerin aus Los Angeles nahm sich der Sache an.

Startpunkt der Geschichte war allerdings kein schöner Anlass: Auf einer Party hatte der stark übergewichtige Mann wild getanzt – und wurde zur Zielscheibe des Spotts. Andere Partygäste lachten ihn aus. Voller Scham hörte er auf zu tanzen.

Zwei Fotos dokumentieren die Szene. Ein schadenfroher Nutzer veröffentlichte die Bilder (anonym) auf 4chan.org: "Spotted this specimen trying to dance the other week. He stopped when he saw us laughing", schrieb er dazu (auf Deutsch: "Habe letzte Woche dieses Exemplar entdeckt. Er hat aufgehört, als er uns lachen sah.")

Dort fand eine Bloggerin aus L.A. das Foto. Auf Twitter startete @CassandraRules eine Suchaktion: Unter dem Hashtag #FindDancingMan wollte sie den Mann auf dem Foto finden. Und fand ihn. In London. Mit einem simplen Foto meldete sich der Tänzer und erstellte seinen eigenen Twitter-Account als @DancingManFound. Trotz seiner nur 14 Tweets hat er schon knapp 70.000 Follower.

Aber das war nicht der einzige Erfolg der Tanzmann-Aktion: Cassandra startete auch eine Geldsammlung. Damit will sie eine Riesenparty mit tausenden tanzwütigen Frauen und Männern auf die Beine stellen. Innerhalb der ersten fünf Stunden waren auf der Fundraising-Plattform gofundme.com schon 10.000 US-Dollar (9200 Euro) zusammengekommen. Inzwischen sind es fast 40.000 Dollar. Für ein Flugticket für den Tanzmann von London nach L.A. reicht das allemal.

Auch Promis haben sich zur Party angekündigt: Moby und Pharrell Williams wollen auflegen, Ellie Goulding hat ein Mini-Konzert angeboten.