Countrystar Jim Ed Brown gestorben

Nur eine Woche nach seiner Aufnahme in die Ruhmeshalle der Countrymusik ist der Sänger Jim Ed Brown gestorben. Brown, der seit langem gegen Krebs kämpfte, wurde 81 Jahre alt.

Nashville.. "Unsere Herzen sind schwer, aber wir sind dankbar für all die Gebete von Freunden und Fans", erklärte Browns Familie am Freitag. Der Musiker war am Tag zuvor in Franklin, einem Vorort von Nashville in Tennessee, gestorben.

Brown hatte seine Karriere in den 50er Jahren mit seinen beiden Schwestern als "The Browns" begonnen. Mit dem Nummer-Eins-Hit "The Three Bells" hatten sie 1959 ihren größten Erfolg. Später machte er eine Solokarriere und hatte auch eine beliebte Radiosendung und eine Fernsehshow aus Nashville.

Anfang dieses Jahres wurde Brown zusammen mit seinen Schwestern in die Country Music Hall of Fame gewählt. Nachdem sich sein Gesundheitszustand verschlechtert hatte, wurde ihm der Preis vergangene Woche im Krankenhaus überreicht.