Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fürstenpaar

Charlène und Albert schippern in Berlin mit Westerwelle über die Spree

09.07.2012 | 16:09 Uhr
Charlène und Albert II. besuchten am Montag Berlin. Gemeinsam mit Außenminister Westerwelle und seinem Lebensgefährten schipperten sie über die Spree.

Berlin.  Fürst Albert II. und Prinzessin Charlène haben zum ersten Mal offiziell Deutschland besucht. Beim Mittagessen schipperten sie gemütlich mit Außenminister Westerwelle über die Spree, vorher waren sie beim Bundespräsidenten Gauck in Berlin im Schloss Bellevue.

Das Fürstenpaar von Monaco, Albert II. und Charlène , ist bei seinem ersten offiziellen Berlin-Besuch mit dem Boot über die Spree geschippert. Auf Einladung von Außenminister Guido Westerwelle (FDP) unternahmen die beiden am Montagmittag eine Bootstour, an der auch Westerwelles Lebenspartner Michael Mronz teilnahm.

Unter den weiteren Gästen waren der Modedesigner Wolfgang Joop und der frühere Schwimmstar Franziska van Almsick . Das Fürstenpaar hatte vor kurzem seinen ersten Hochzeitstag gefeiert.

Video
Berlin, 09.07.12: Zweitägiger Staatsbesuch mit Glamourfaktor – am Montag sind Fürst Albert von Monaco und seine Frau Fürstin Charlène von Bundespräsident Joachim Gauck und Deutschlands First Lady Daniela Schadt in der Hauptstadt begrüßt worden.

Am Vormittag hatte Bundespräsident Joachim Gauck gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt den Fürsten und die in eine elegante mintgrüne Hosenkombination gekleidete Charlène empfangen. Am Abend sollte ein festliches Dinner im Schloss Bellevue stattfinden.

Das Fürstenpaar aus Monaco ist das erste Mal in Deutschland.

Monaco hatte vor Charlène lange Zeit keine Fürstin. Im Jahr 1982 starb Alberts Mutter, Fürstin Gracia, auch bekannt als Grace Kelly.

Charlène besucht Berlin



Kommentare
Aus dem Ressort
Entführungsopfer auf Philippinen wollen schnell nach Hause
Konflikte
Die beiden auf den Philippinen verschleppten Deutschen möchten nach ihrer Freilassung so schnell wie möglich nach Hause fliegen.
Stute "Emma Ina" steckte zwei Stunden im Schlamm fest
Feuerwehr
Mit einem Traktor wurde ein vierjähriges Pferd in Hamburg aus einem Wassergraben gerettet. Die Stute war auf einer Weide in den Graben gerutscht und schaffte es nicht, sich aus eigener Kraft wieder zu befreien. Rund zwei Stunden dauerte die Rettungsaktion.
Tannenbaum oder Sex-Spielzeug - Kontroverse um Kunst in Paris
Skandal-Kunst
Nachdem Unbekannte einer aufblasbaren Skulptur in Paris in der Nacht zu Samstag die Luft abdrehten, soll das umstrittene Kunstwerk des Amerikaners Paul McCarthy nicht wieder errichtet werden. Das 24 Meter hohe Objekt namens "Tree" erinnert Kritiker an ein Sex-Spielzeug.
Obamas Kreditkarte in New Yorker Restaurant abgelehnt
Leute
Dass selbst der mächtigste Mann der Welt in Zahlungsschwierigkeiten kommen kann, hat US-Präsident Barack Obama erfahren müssen. Während seines Besuchs bei der UN-Vollversammlung in New York habe ein Restaurant in seine Kreditkarte abgelehnt, gestand Obama am Freitag ein.
Unbekannte sprengen Bank und räumen Schließfächer aus
Kriminalität
Unbekannte Täter haben in Berlin am Sonntagmorgen eine Bankfiliale gesprengt. Die Eindringlinge lösten gegen 6.50 Uhr eine Explosion aus, die nach Polizeiangaben erheblichen Sachschaden verursachte.
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

 
Fotos und Videos