Das aktuelle Wetter NRW 0°C
Panne

Bundespräsident Gauck wegen eines Vogels im Triebwerk später bei Antrittsbesuch in Kiel

22.03.2013 | 14:20 Uhr
Funktionen
Bundespräsident Joachim Gauck hatte beim Antrittsbesuch in Schleswig-Holstein eine Verspätung, weil ein Vogel ins Triebwerk seines Flugzeugs geraten war.Foto: dapd

Berlin/Kiel.  Joachim Gauck musste für einen Flug nach Schleswig-Holstein auf eine Ersatzmaschine ausweichen, weil das ursprünglich vorgesehene Flugzeug einen Vogel gestreift hatte. Ein Triebwerk und eine Tragfläche waren bei der Ankunft mit Blut und Federn verschmiert.

Bundespräsident Joachim Gauck musste für einen Flug nach Schleswig-Holstein auf eine Ersatzmaschine ausweichen, weil das ursprünglich vorgesehene Flugzeug einen Vogel gestreift hatte. Nach Angaben des Präsidialamtes vom Freitag hatte die Maschine der Flugbereitschaft vom Typ Bombardier Global 5000 auf dem Flug von Köln nach Berlin Kontakt mit einem Vogel.

Joachim Gauck in NRW

Ein Triebwerk und eine Tragfläche waren bei der Ankunft mit Blut und Federn verschmiert. Aus Sicherheitsgründen wurde das Flugzeug in Berlin-Tegel aus dem Verkehr gezogen. Gauck musste für seinen Antrittsbesuch in Schleswig-Holstein eine andere Maschine gleichen Typs benutzen. Deshalb traf er mit Verspätung ein. (dpa)

Kommentare
23.03.2013
19:40
Bundespräsident Gauck wegen eines Vogels im Triebwerk später bei Antrittsbesuch in Kiel
von donfernando | #3

Wie war das jetzt: Die haben den Gauck aus Sicherheitsgründen stillgelegt, weil er einen Vogel im Triebwerk hat?
Wenn das wahr ist, fragt man sich, warum man bei ihm eine Ausnahme macht, denn alle anderen mit diesem Symptom dürfen schließlich unbehelligt weiter politisch...fortfahren oder fortfliegen vielmehr...

23.03.2013
09:40
Bundespräsident Gauck wegen eines Vogels im Triebwerk später bei Antrittsbesuch in Kiel
von wohlzufrieden | #2

Da hat er wohl gesungen: "Über den Wolken, muss die FREIHEIT wohl grenzenlos sein..."

22.03.2013
15:48
Bundespräsident Gauck wegen einem Vogel im Triebwerk später bei Antrittsbesuch in Kiel
von dutsche | #1

Nun hat auch unser Bundespräsident bewiesen, dass er nicht auf Klimaschutz und Steuergelder achtet. Warum fährt er nicht in Sonderabteilen des ICE´s oder von mir aus auch mit seinem Daimler? Von Berlin nach Kiel, dass muss nicht mit dem Flugzeug sein.

Aus dem Ressort
19-Jährige getötet - Familienmitglieder unter Verdacht
Mord
In Darmstadt ist eine junge Frau umgebracht worden - nun sitzen die Eltern in U-Haft. Hintergrund könnte der Heiratswunsch der Frau gewesen sein.
Zwei Tote und Dutzende Verletzte bei Gasexplosion in Mexiko
Unglück
Eine Gasexplosion zerstört in Mexiko weite Teile einer Kinderklinik. Die Verwüstung ist gewaltig - unter den Verletzten sind viele Kinder.
Bewaffneter Mann dringt in niederländisches Sendegebäude ein
Überfall
Ein bewaffneter Mann ist ins Sendegebäude des niederländischen öffentlich-rechtlichen Fernsehens eingedrungen. Die Acht-Uhr-Nachrichten fielen aus.
"Zehn Fehlgeburten“ - Carmen Geiss traurige Geschichte
Geissens
Im Fernsehen zeigt sich Carmen Geiss immer gut gelaunt. Doch der Schein trügt. Einem Magazin erzählte sie jetzt ihre traurige Geschichte.
Das sPOTTlight-Blog rückt den Stil des Ruhrgebiets ins Licht
Mode
Wenn’s um Stil und Mode geht, hat das Ruhrgebiet genauso viel zu bieten wie die großen Metropolen – finden zumindest die Mädels vom sPOTTlight-Blog.
article
7755332
Bundespräsident Gauck wegen eines Vogels im Triebwerk später bei Antrittsbesuch in Kiel
Bundespräsident Gauck wegen eines Vogels im Triebwerk später bei Antrittsbesuch in Kiel
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/bundespraesident-gauck-wegen-einem-vogel-im-triebwerk-spaeter-bei-antrittsbesuch-in-kiel-id7755332.html
2013-03-22 14:20
Gauck,Bundespräsident,Schleswig-Holstein,Kiel
Panorama