Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Kreuzfahrt

Brand auf Karibik-Schiff

Zur Zoomansicht 28.05.2013 | 11:45 Uhr
Das Kreuzfahrtschiff "Grandeur of the Seas" mit mehr als 3000 Menschen an Bord hat in der Karibik Feuer gefangen. Die 2224 Gäste und 796 Crew-Mitglieder seien aber unverletzt geblieben.
Das Kreuzfahrtschiff "Grandeur of the Seas" mit mehr als 3000 Menschen an Bord hat in der Karibik Feuer gefangen. Die 2224 Gäste und 796 Crew-Mitglieder seien aber unverletzt geblieben.Foto: Reuters

Das Kreuzfahrtschiff "Grandeur of the Seas" mit mehr als 3000 Menschen an Bord hat in der Karibik Feuer gefangen. Der Brand sei nach zwei Stunden gelöscht worden, teilte die Reederei Royal Caribbean International auf ihrer Homepage mit. Die 2224 Gäste und 796 Crew-Mitglieder seien unverletzt geblieben. Die "Grandeur of the Seas" sei nach dem Vorfall in den Hafen von Freeport auf den Bahamas eingelaufen. Das Luxusschiff war am vergangenen Freitag in Baltimore im US-Bundesstaat Maryland gestartet und sollte eine Woche lang in der Karibik unterwegs sein.

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Facekinis in China voll im Trend
Bildgalerie
Strandmode
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
So viel verdienen die TV-Stars
Bildgalerie
Schauspieler
So bunt ist der Londoner Karneval
Bildgalerie
Straßenfest
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Bendzko singt Grönemeyer-Songs
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Sendung mit der Maus
Bildgalerie
Gerresheimer
Beecker Kirmes 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
White Brunch
Bildgalerie
Herminghauspark-Fest
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Jamie Cullum begeistert beim Zeltfestival
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
MSV tritt auf der Stelle
Bildgalerie
6.Spieltag
Die Schmallenberger Woche
Bildgalerie
Fotostrecke
MSV mit Remis gegen Arminia
Bildgalerie
MSV
Ritter im Schrebergarten
Bildgalerie
KGV Stiftsdamenwald
Facebook
Kommentare
27.06.2013
17:57
Brand auf Karibik-Schiff
von Wurzelputz | #1

Das war es dann mit dem Wunsch meiner "Holden", gerne mal eine Kreuzfahrt zu machen. Die Unglücke häufen sich.

Umfrage
Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

Duisburg droht seine U-Bahn zu verlieren, weil eine Sanierung des maroden Systems zu teuer wäre. Würde Ihnen die Bahn fehlen?

 
Aus dem Ressort
Missbrauchskandal - Britische Behörden wussten Bescheid
Untersuchung
Nach dem massenhaften Missbrauch in Rotherham kommt heraus, dass die Polizei davon gewusst hatte. Auch die Sozialdienste schauten weg. Zwischen 1997 und 2013 wurden in der englischen Stadt mindestens 1400 Kinder sexuell missbraucht. Immer mehr grausige Details kommen ans Tageslicht.
Kunden empört - Kindershirt von Zara erinnert an KZ-Kleidung
Antisemitismus
Nach heftigem Protest hat das spanische Modeunternehmen Zara ein T-Shirt für Kinder vom Markt genommen. Nutzer werfen dem Unternehmen Antisemitismus vor. Denn das Oberteil erinnert stark an die Uniform, die Insassen in den Konzentrationslagern im Dritten Reich getragen haben.
Mädchen (9) tötet Schieß-Trainer mit Uzi-Maschinenpistole
Schießunfall
Ein neunjähriges Mädchen hat in den USA ihren Trainer am Schießstand erschossen. Das Mädchen hatte die Kontrolle über ihre vollautomatische Waffe verloren und traf den 39-jährigen Mann tödlich am Kopf. Es wird wohl keine strafrechtlichen Ermittlungen geben.
Bangkoks Polizei hilft als Geburtshelfer in Staus aus
Sondereinsatz
Eine Geburt ist selten planbar und wenn plötzlich die Wehen einsetzen, dann muss es oft schnell gehen. Auf Bangkoks Straßen ist das ein Problem. Die werdenden Mütter stecken oft im Stau fest. Bangkoks Lösung sind Polizei-Hebammen, die speziell für diesen Einsatz ausgebildet wurden.
Deutsche gehen in der Freizeit kaum noch aus dem Haus
Medienkonsum
Ausgehen oder Freunde treffen bleibt meist ein stiller Wunsch: Der Durchschnittsdeutsche sitzt abends vor dem Fernseher, die meisten Jugendlichen beschäftigen sich mit dem Internet. Bei Jüngeren wie Älteren gilt, dass sie kaum noch Freizeit außer Haus verbringen.