Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Panorama

Blutiges Beziehungsdrama in Neukölln

17.01.2013 | 18:27 Uhr
Foto: /dapd

Nach dem Doppelmord in einem Imbiss in Berlin-Neukölln sitzt der Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Ein Richter hatte am Donnerstagnachmittag Haftbefehl wegen zweifachen Mordes gegen den 45-Jährigen erlassen. Allerdings habe der Mann bislang zu den Vorwürfen geschwiegen, sagte eine Sprecherin der Berliner Staatsanwaltschaft auf dapd-Anfrage.

Berlin (dapd). Nach dem Doppelmord in einem Imbiss in Berlin-Neukölln sitzt der Tatverdächtige in Untersuchungshaft. Ein Richter hatte am Donnerstagnachmittag Haftbefehl wegen zweifachen Mordes gegen den 45-Jährigen erlassen. Allerdings habe der Mann bislang zu den Vorwürfen geschwiegen, sagte eine Sprecherin der Berliner Staatsanwaltschaft auf dapd-Anfrage.

Der Mann hatte in dem Imbiss in der Flughafenstraße am Mittwochmorgen unvermittelt auf zwei Frauen im Alter von 33 und 38 Jahren geschossen. Eine der beiden Frauen starb noch am Tatort, die zweite Frau erlag am Nachmittag ihren Verletzungen. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus.

Der 45-Jährige war unmittelbar nach der Tat festgenommen worden. Bei einer der Frauen soll es sich um seine Ex-Freundin handeln. Sie hatte nach Angaben der Sprecherin im vergangenen Jahr Anzeige wegen Nötigung gegen dem Mann erstattet, weil er sie belästigt haben soll.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Bau des Berliner Einheitsdenkmals verzögert sich weiter
Denkmal
Eigentlich sollte es schon längst stehen, doch der Bau des Einheits- und Freiheitsdenkmals in Berlin verzögert sich mindestens noch bis 2017.
Niederländer wird für "Fuck de koning" doch nicht bestraft
Majestätsbeleidigung
"Fuck de koning", hat ein Mann in Amsterdam gerufen. Über seine Strafe wurde erregt diskutiert. Nun steht fest: Er muss die Geldbuße nicht zahlen.
Fußballfans können bei "Fifa 16" Frauenmannschaften spielen
Videospiele
Spielehersteller Electronic Arts führt in seiner Fußballsimulation "Fifa 16" Frauenmannschaften ein. Nicht alle Fans der Erfolgsserie sind begeistert.
Experten fordern "Wolf-Management" zur Wildtier-Kontrolle
Wildtiere
Wölfe kommen wieder in hiesige Wälder, auch nach NRW: Naturschützer fordern ein "Wolfs-Management", das die Tiere schützen und kontrollieren soll.
Wem gehört der Mond? Juristen suchen Regeln für das Weltall
Raumfahrt
Wer holt den Müll aus dem All? Wem gehört eigentlich der Mond mitsamt seinen Rohstoffen? Internationale raumfahrt-Experten suchen nach Lösungen.
7493309
Blutiges Beziehungsdrama in Neukölln
Blutiges Beziehungsdrama in Neukölln
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/blutiges-beziehungsdrama-in-neukoelln-id7493309.html
2013-01-17 18:27
Kriminalität,Tötung,Neukölln,ZUS,
Panorama