Meinerzhagener (51) ohne Führerschein fährt mit 2,5 Promille

Mit 2,5 Promille ist ein Mann aus Meinerzhagen Auto gefahren.
Mit 2,5 Promille ist ein Mann aus Meinerzhagen Auto gefahren.
Foto: Arno Burgi/Archiv
Was wir bereits wissen
Einen Autofahrer mit 2,5 Promille hat die Polizei in Meinerzhagen gestoppt. Vor 26 Jahren hat er seinen Führerschein wegen Trunkenheit am Steuer verloren.

Meinerzhagen.. Einen 51-jährigen Mann aus Meinerzhagen hat die Polizei am Donnerstagabend, 3. März, mit 2,5 Promille am Steuer erwischt. Der Mann war ohne Führerschein unterwegs. Gegenüber den Beamten gab er an, dass er seinen Führerschein vor 26 Jahren habe abgeben müssen. Der Grund: Trunkenheit am Steuer.

Einer aufmerksamen Zeugin war der Mann am Donnerstagabend aufgefallen, als dieser "torkelnd" zu einem Fahrzeug ging. Die junge Frau nahm die "Verfolgung" des Fahrzeugs auf und informierte die Polizei. An der Haltestelle Weißenpferd konnten die Beamten den betrunkenen Fahrer stoppen.

Den 51-jährigen Meinerzhagener erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. (ab)