Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Unfall

Mann liegt nach Autounfall stundenlang neben einem Toten

28.05.2013 | 16:45 Uhr
Mann liegt nach Autounfall stundenlang neben einem Toten
Weil der verunglückte Wagen von der Straße aus kaum zu sehen war, musste ein 33-Jähriger mehrere Stunden warten, bis er und sein toter Beifahrer aus dem Wrack geborgen werden konnten.Foto: Kreispolizei Euskirchen

Mechernich.  Bei einem Verkehrsunfall in Mechernich ist am Montag ein Mann ums Leben gekommen. Der Beifahrer war nicht angeschnallt, als das Auto eine Böschung hinabstürzte und sich überschlug. Der Fahrer überlebte schwer verletzt. Er musste mehrere Stunden neben dem Toten ausharren.

Tragisches Ende einer Familienfeier: Ein 33-jähriger Mann war am Sonntagabend mit seinem 52-jährigen Beifahrer auf dem Weg nach Hause, als er bei Mechernich-Breitenbenden eine T-Kreuzung zu spät bemerkte und vier Meter tief auf einen angrenzenden Feldweg stürzte. Wie die Polizei Euskirchen mitteilt, überschlug sich das Auto mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Der Beifahrer starb bei dem Aufprall; der 33-Jährige verletzte sich schwer und konnte sich nicht selbst aus dem Wrack befreien.

Erst am nächsten Morgen entdeckten zwei Schüler den verunglückten Wagen. Sie waren mit dem Bus auf dem Weg zur Schule, als sie hinter einer Böschung das auf dem Dach liegende Fahrzeug sahen. Nachdem sie der Busfahrer an der Schule abgesetzt hatte, kehrten sie an den Unfallort zurück und alarmierten Polizei und Rettungskräfte.

Hinter der Böschung war das Auto kaum zu erkennen

Laut Polizei deuten Radierspuren auf der Fahrbahn darauf hin, dass der Fahrer noch versucht habe, das Auto im letzten Moment herumzureißen. Der Wagen reagierte jedoch nicht und fuhr weiter geradeaus durch eine Böschung, hinter der er für vorbeifahrende Fahrzeuge kaum noch auszumachen war. (we)



Kommentare
29.05.2013
03:06
Mann liegt nach Autounfall stundenlang neben einem Toten
von dergdh | #1

überrollkäfig rettet leben:


https://www.youtube.com/watch?v=n4RMn99hRYM

die beiden sind lebend aus dem "auto"

2 Antworten
Mann liegt nach Autounfall stundenlang neben einem Toten
von Ismet | #1-1

Anschnallen aber auch!

Mann liegt nach Autounfall stundenlang neben einem Toten
von Codemancer | #1-2

Ein Überrollkäfig bringt aber nen Feuchten, wenn die Insassen nicht angeschnallt sind und dadurch munter durch den Innenraum taumeln.

Merke: Ein Überrollkäfig verhindert, dass das Dach zu den Insassen wandert. Ein Sicherheitsgurt verhindert, dass die Insassen u.A. zum Dach wandern.

Aus dem Ressort
Frau (33) bei Unfall im Duisburger Süden schwer verletzt
Verkehr
Schwere Verletzungen erlitt eine 33-jährige Duisburgerin am Dienstag gegen 11.30 Uhr bei einem Unfall auf der Düsseldorfer Landstraße in Höhe Spickerstraße.
Auto schleudert auf Gehweg - Zwei Schwerletzte in Netphen
Unfall
Plötzlich schleudert in Netphen-Deuz ein Auto auf einen Gehweg in Netphen und erfasst vier Fußgänger. Eine Frau (68) und ein Mann (78) werden bei dem Unfall schwer verletzt. Die zwei anderen Passanten und der Autofahrer erleiden leichte Verletzungen. Noch keine Angaben gibt zur Unfallursache.
Zweifamilienhaus in Arnsberg-Uentrop bei Brand zerstört
Brand
Ein Zweifamilienhaus am Uentroper Hainberg in Arnsberg wurde in der Nacht zu Montag durch einen Brand zerstört. Auch ein Großeinsatz der schnell angerückten Arnsberger Feuerwehr konnte das nicht mehr verhindern. Hausbewohner, Hund und Katze überlebten das Feuer unverletzt.
In Niedersfeld brennt Dachstuhl ab - Ursache noch ungeklärt
Feuerwehr
Der Dachstuhl eines leerstehenden Wohnhauses in Niedersfeld brannte am frühen Sonntagmorgen komplett ab. Im Einsatz waren rund 85 Feuerwehrleute mit zehn Einsatzfahrzeugen. Als die Flammen ausbrachen befanden sich die Bewohner nicht im Haus. Die Brandursache ist nach Polizeiangaben noch ungeklärt.
Navi führt Autofahrer auf Treppe in Dortmund
Unfall
Etwas zu viel Vertrauen in sein Navigationsgerät hat der Fahrer eines VW-Passat jetzt in Dortmund gehabt. Auf dem vermeintlichen Weg zum Dortmunder Hauptbahnhof endete seine Fahrt plötzlich in Schräglage - er war mit seinem Wagen auf die Treppe gegenüber vom Bahnhof geraten.
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang