Das aktuelle Wetter NRW 0°C
Gewalt

Drei Jugendliche prügeln zwei Frauen krankenhausreif

27.05.2012 | 10:46 Uhr
Funktionen
Drei Jugendliche prügeln zwei Frauen krankenhausreif
Einen der drei Teenager konnte die Bundespolizei noch im Bahnhof in Mönchengladbach festnehmen.Foto: dapd

Mönchengladbach.  Aus nichtigem Anlass haben drei Jugendliche im Mönchengladbacher Hauptbahnhof zwei Frauen krankenhausreif geschlagen. Eine 39-Jährige und ihre 35 Jahre alte Begleiterin hatten die etwa 15-jährigen Jungen aufgefordert, im Bahnhof nicht weiter Fußball zu spielen. Daraufhin schlugen die Teenager brutal zu. Ein 15-Jähriger wurde festgenommen, seine zwei Kumpanen flüchteten.

Drei Jugendliche haben im Mönchengladbacher Hauptbahnhof mit äußerster Brutalität zwei Frauen zusammengeschlagen. Eine 39-Jährige erlitt am Samstag eine Gesichtsschädelfraktur, einen Nasenbruch und Würgemale, wie die Polizei mitteilte. Ihrer 35 Jahre alten Begleiterin wurde die Nase gebrochen. Beide Frauen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Auslöser war eine Nichtigkeit: Die Frauen hatten die Jungen aufgefordert, das Fußballspielen in der Bahnhofshalle zu unterlassen. Daraufhin schlugen die Jugendlichen ohne Vorwarnung zu.

Die Bundespolizei konnte einen der Teenager noch im Bahnhof stellen. Der 15-Jährige wurde unter heftigem Widerstand vorläufig festgenommen, seine beiden Kumpanen - in einem ähnlichen Alter - konnten flüchten. Der Festgenommene wurde bis zum Sonntagmorgen festgehalten. Dann entschied der Staatsanwalt, ihn zu entlassen: Es bestehe keine Fluchtgefahr, sagte der Polizeisprecher. Der Junge wurde von seinem Vater abgeholt.

Der 15-Jährige habe die Vorwürfe bestritten, teilte die Polizei am Sonntagmittag mit. Seine mutmaßlichen Komplizen habe er nicht verraten.(dapd/afp/we)

Aus dem Ressort
Asbest-Gefahr nach Großbrand in Duisburg-Rheinhausen
Großbrand
Die Duisburger Feuerwehr hat die Reinigungsarbeiten nach dem Großbrand in Rheinhausen beendet. Am Abend wurden die Straßensperren aufgehoben.
Räuber feuert auf Polizisten und tötet sich selbst
Kriminalität
Ein mutmaßlicher Autoknacker hat sich am Freitag in Wuppertal erschossen. Zuvor hatte er auf Polizisten gefeuert, die von Zeugen gerufen worden waren.
Asbeststaub in Duisburg - Autos werden nach Brand gereinigt
Brand
Eine Rauchwolke ist nach einem Brand in einer Lagerhalle in Duisburg über die Stadt gezogen. Laut Polizei enthält der niedergegangene Ruß Asbeststaub.
Anonymer Zeuge meldet sich bei Hildener Vergewaltigungsopfer
Vergewaltigung
300 weitere Männer hat die Polizei auf der Suche nach dem Doppel-Vergewaltiger von Hilden vorgeladen. Ein wichtiger Zeuge meldete sich nun beim Opfer.
Metalldiebe sollen sogar Schiffsschrauben geklaut haben
Bandendiebstahl
Sogar Schiffsschrauben sollen sie geklaut haben: Die Staatsanwaltschaft wirft acht Männern vor dem Landgericht Duisburg bandenmäßigen Diebstahl vor.
article
6697366
Drei Jugendliche prügeln zwei Frauen krankenhausreif
Drei Jugendliche prügeln zwei Frauen krankenhausreif
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/blaulicht/drei-jugendliche-pruegeln-zwei-frauen-krankenhausreif-id6697366.html
2012-05-27 10:46
Polizei, Bundespolizei, Polizeibericht, Gewalt, Kriminalität, Jugendkriminalität, Jugendliche, Krankenhaus
Blaulicht