Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Polizei

Babyleiche in Berliner Altkleidercontainer entdeckt

05.04.2013 | 15:29 Uhr
Babyleiche in Berliner Altkleidercontainer entdeckt
Ein toter Säugling ist am Freitagmittag in einem Altkleidercontainer in Berlin entdeckt worden. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.Foto: dpa

Berlin.  In einem Altkleidercontainer in Berlin ist am Freitag eine Babyleiche entdeckt worden. Das Kleinkind wurde von Arbeitern gefunden. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Eine Gerichtsmedizinerin hat den Leichnam bereits begutachtet und erste Erkenntnisse mitgeteilt.

Beim Leeren eines Altkleidercontainers haben zwei Männer am Freitag in Berlin eine Babyleiche entdeckt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, wurde die Leiche gegen Mittag in Berlin-Neukölln gefunden. "Die beiden 25 und 35 Jahre alten Männer meldeten den grausigen Fund", sagte sie. Über Geschlecht und Alter des Kindes sowie die Todesursache wurde zunächst nichts bekannt.

Eine Gerichtsmedizinerin begutachtete laut Polizei die Leiche und stellte zunächst fest, dass es sich um einen "recht jungen Säugling" handelte. Näheres sollte eine Obduktion noch am Freitag klären.

Lesen Sie auch:
"Vertrauliche Geburt" soll verzweifelten Müttern helfen

Hilfe für Mütter in Nöten: Künftig soll es nach dem Willen der Bundesregierung möglich sein, in Krankenhäusern vertraulich ein Kind zur Welt zu bringen. Ziel ist es, heimliche Geburten von Frauen, die ihre Schwangerschaft nicht öffentlich machen wollen, außerhalb von Kliniken zu vermeiden.

Erst im August vergangenen Jahres war in einer verdreckten Wohnung eine Babyleiche in einem Karton entdeckt worden. Eine Entrümpelungsfirma hatte das tote Kind inmitten von Müllbergen gefunden. (dpa/afp)



Kommentare
15.04.2013
13:57
Babyleiche in Berliner Altkleidercontainer entdeckt
von mine1975 | #1

das Kind ist verhungert und verdurstet !
Eine ganz abscheuliche Tat, ich bin entsetzt !
Nochmal die Bitte an alle überforderten Eltern, die nicht weiterwissen oder vielleicht "keine Lust" haben: lasst Euch helfen oder nutzt im schlimmsten Fall die BABYKLAPPEN, davon gibt es reichlich...

Aus dem Ressort
Ladendiebstahl des Jahres - Kaffee und Kaugummi für 1000 €
Polizei
Kaffee, Pistazien und Kaugummi-Packungen im Wert von über 1000 Euro - das war die Beute beim wohl größten Ladendiebstahl des Jahres in Witten. Mit einem voll beladenen Einkaufswagen flüchteten die Täter aus dem Lebensmittelgeschäft. Der Filialleiter versuchte vergeblich, die Diebe zu verfolgen.
Haftbefehl gegen Fluchthelfer von Egon L. aus Gelsenkirchen
JVA-Ausbruch
Für einen der möglichen Fluchthelfer von Egon L. erließ der Haftrichter beim Amtsgericht Gelsenkirchen inzwischen Haftbefehl, zwei weitere Verdächtige sind wieder auf freiem Fuß. Jetzt steht fest: Nach dem Ausbruch aus dem Gelsenkirchener Knast versteckte sich der Flüchtige in einem Wohnmobil.
Auto prallt gegen Hauswand - Schwangere Frau schwer verletzt
Unfall
Bei einem Verkehrsunfall in Burbach ist eine schwangere Frau schwer verletzt worden. Die 31-Jährige saß als Beifahrerin gemeinsam mit ihren Mann und einem Kleinkind im Auto. Auf nasser Straße muss der Wagen aus Kontrolle geraten sein. Der Pkw prallte gegen eine Hauswand. Die Frau wurde eingeklemmt.
U-Bahnhof in Düsseldorf nach Chemie-Unfall evakuiert
Feuerwehr-Einsatz
Chemie-Alarm in Düsseldorf: Die Feuerwehr hat am Vormittag den U-Bahnhof Heinrich-Heine-Allee mitten in der Innenstadt geräumt und gesperrt. Beim Anrühren eines Klebers für Renovierungsarbeiten waren Rauch und beißende Dämpfe entstanden. Gegen 12.20 Uhr konnte der Bahnhof wieder freigegeben werden.
Feuerwehr rettet Frau mit Hilfe der Nachbarn aus dem Wabach
Unwetter
Zwei Schutzengel hatte eine Frau aus Bad Laasphe. Sie wollte bei einem starken Unwetter, das über der Lahnstadt niederging, ein Schutzgitter am Wabach von Ästen und Geröll säubern und blieb mit dem Fuß in den Rosten stecken. Zwei Brüder aus der Nachbarschaft halfen der Dame bis die Feuerwehr kam.
Umfrage
Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

Die Bundesregierung erwägt, Arzttermine zentral zu vergeben , um lange Wartezeiten zu verhindern. Eine gute Idee?

 
Fotos und Videos
Tote und Verletzte bei Bus-Unfall
Bildgalerie
Unglück
Bombenfund in Niederschelden
Bildgalerie
Blindgänger
Razzia gegen United Tribuns
Bildgalerie
Straßengang
Tagesbruch in Witten
Video
Video