Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Polizei

Babyleiche in Berliner Altkleidercontainer entdeckt

05.04.2013 | 15:29 Uhr
Babyleiche in Berliner Altkleidercontainer entdeckt
Ein toter Säugling ist am Freitagmittag in einem Altkleidercontainer in Berlin entdeckt worden. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.Foto: dpa

Berlin.  In einem Altkleidercontainer in Berlin ist am Freitag eine Babyleiche entdeckt worden. Das Kleinkind wurde von Arbeitern gefunden. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Eine Gerichtsmedizinerin hat den Leichnam bereits begutachtet und erste Erkenntnisse mitgeteilt.

Beim Leeren eines Altkleidercontainers haben zwei Männer am Freitag in Berlin eine Babyleiche entdeckt. Wie eine Polizeisprecherin sagte, wurde die Leiche gegen Mittag in Berlin-Neukölln gefunden. "Die beiden 25 und 35 Jahre alten Männer meldeten den grausigen Fund", sagte sie. Über Geschlecht und Alter des Kindes sowie die Todesursache wurde zunächst nichts bekannt.

Eine Gerichtsmedizinerin begutachtete laut Polizei die Leiche und stellte zunächst fest, dass es sich um einen "recht jungen Säugling" handelte. Näheres sollte eine Obduktion noch am Freitag klären.

Lesen Sie auch:
"Vertrauliche Geburt" soll verzweifelten Müttern helfen

Hilfe für Mütter in Nöten: Künftig soll es nach dem Willen der Bundesregierung möglich sein, in Krankenhäusern vertraulich ein Kind zur Welt zu bringen. Ziel ist es, heimliche Geburten von Frauen, die ihre Schwangerschaft nicht öffentlich machen wollen, außerhalb von Kliniken zu vermeiden.

Erst im August vergangenen Jahres war in einer verdreckten Wohnung eine Babyleiche in einem Karton entdeckt worden. Eine Entrümpelungsfirma hatte das tote Kind inmitten von Müllbergen gefunden. (dpa/afp)



Kommentare
15.04.2013
13:57
Babyleiche in Berliner Altkleidercontainer entdeckt
von mine1975 | #1

das Kind ist verhungert und verdurstet !
Eine ganz abscheuliche Tat, ich bin entsetzt !
Nochmal die Bitte an alle überforderten Eltern, die nicht weiterwissen oder vielleicht "keine Lust" haben: lasst Euch helfen oder nutzt im schlimmsten Fall die BABYKLAPPEN, davon gibt es reichlich...

Aus dem Ressort
Brutaler Raub in Schnellrestaurant - Polizei sucht Zeugen
Raubüberfall
Die Polizei in Düsseldorf sucht dringend Zeugen, um einen brutalen Überfall auf eine 50-jährige Angestellte eines Fastfood-Restaurants in der Altstadt aufzuklären. Bisher wissen die Ermittler nur, dass die Frau übel zugerichtet wurde. Nicht aber, wer ihr die schweren Verletzungen zugefügt hat.
Feiernde Stadtverwaltung verursacht Großalarm der Feuerwehr
Brandgeruch
Großalarm kurz vor Ladenschluss - mit großem Tatütata ist am Donnerstagabend die Mescheder Feuerwehr in der Fußgängerzone vorgefahren. „Unklarer Brandgeruch im Ladenlokal“ lautete die Meldung. Verursacher war die in einem benachbarten Cafè zur fröhlichen Weihnachtsfeier versammelte Stadtverwaltung.
Mit Walze in Graben gestürzt - 67-Jähriger schwer verletzt
Arbeitsunfall
Ein Mann ist in Grimmlinghausen bei Bestwig unter eine drei Tonnen schwere Walze geraten und schwer verletzt worden. Der 67-Jährige war mit Arbeiten auf einem Privatgrundstück beschäftigt. Beim Planieren einer leicht abschüssigen Schotterfläche kippte die Walze laut Polizei in den Graben.
Brand bei Kartonhersteller sorgt für Großalarm in Arnsberg
Feuerwehr
Ein Brand beim Kartonproduzenten Reno di Medici hat am Donnerstag in Arnsberg einen Großalarm der Feuerwehr ausgelöst. Kräfte aus mehreren Feuerwachen wurden alarmiert. Schon nach einiger Zeit war das Feuer gelöscht. Die Brandursache wird noch ermittelt. Es entstand erheblicher Sachschaden.
Einbrecher verwüsten Getränkemarkt - Inhaber schockiert
Kriminalität
Einbrecher haben in der Nacht auf Donnerstag in Niederndorf bei Freudenberg einen Getränkemarkt verwüstet. Inhaber Jürgen Braas ist schockiert. Die Täter nahmen griffen sich hochwertige Spirituosen, nahmen einen Tresor mit. Allein die gestohlenen Zigaretten haben einen Wert von rund 5000 Euro.
Umfrage
Der deutsche Beitrag zum Spenden-Song
 
Fotos und Videos