Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Glücksspiel

Bisher profitieren zwei Lotto-Gewinner von Ersatz-Ziehung

05.04.2013 | 17:03 Uhr
Bisher profitieren zwei Lotto-Gewinner von Ersatz-Ziehung
Bei der Ziehung der Lottozahlen am kommenden Mittwoch wird ein Ersatzgerät eingesetzt.Foto: dapd

Stuttgart.  Nach der Panne bei der Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch können sich vier Lotto-Tipper freuen. Sie haben bei der zweiten Ziehung fünf Richtige plus Superzahl. Zwei Gewinner haben sich inzwischen gemeldet. Am kommenden Mittwoch kommt eine andere Ziehungstrommel zum Einsatz.

Nach der Pannenziehung vom Mittwoch haben sich zwei Lotto-Gewinner mit fünf Richtigen und der passenden Zusatzzahl gemeldet. Ein Mannheimer habe am Freitagmorgen in der Stuttgarter Lotto-Zentrale angerufen und gefragt: "Habe ich auch wirklich gewonnen?", teilte die Totto-Lotto GmbH Baden-Württemberg mit. Der Mann sei überglücklich gewesen, als ihm der Kundenberater den Gewinn bestätigte.

Auch ein Spieler aus Mittelfranken habe sich inzwischen gemeldet, sagte ein Sprecher von Lotto Bayern. Die Untersuchung der defekten Maschine dauert unterdessen an. Am kommenden Mittwoch kommt ein Ersatzmodell zum Einsatz.

Insgesamt hatten vier Tipper bei der Ziehung am Mittwoch mit fünf Richtigen plus Superzahl jeweils 148.089 Euro gewonnen. Die zwei übrigen Glückspilze aus Bayern und Brandenburg haben ihren Gewinn bis Freitag noch nicht angemeldet. Dafür haben sie aber 13 Wochen Zeit.

Zahlen 46 und 47 fehlten in der Ziehungstrommel

Beim ersten Durchgang waren die Kugeln mit den Zahlen 46 und 47 am Mittwoch nicht in die Ziehungstrommel gefallen, die Auslosung war somit ungültig . Bevor der Fehler auffiel, waren die ungültigen Zahlen bei der Live-Sendung im ZDF bereits vermeldet worden.

Glücksspiel
Lotto-Spieler protestieren nach Panne bei der Ziehung

Die Panne bei der Ziehung im Mittwochslotto hat Konsequenzen: Nachdem zwei der 49 Kugeln nicht in die Lostrommel gerollt waren, kündigte Lotto Rheinland-Pfalz eine Untersuchung an. Es haben sich bereits frustrierte Lottospieler gemeldet, die bei der ersten Ziehung gewonnen hätten.

Es war das erste Mal in der knapp 60-jährigen Lotto-Geschichte , dass bereits gezogene Zahlen erst bekannt gegeben und dann für ungültig erklärt werden mussten. Die richtigen Gewinnzahlen wurden nach einer erneuten Ziehung wenige Minuten nach der Panne nachgereicht. Die Zahlen wurden mit demselben Gerät ermittelt, bei diesem Durchgang ohne Probleme.

Fehlersuche bei der Ziehungstrommel dauert an

Weil weder der Jackpot im Spiel 6 aus 49 noch der Jackpot in der Zusatzlotterie Spiel 77 geknackt wurde, steigt die Gewinnchance in der nächsten Ausspielung am Samstag auf 14 beziehungsweise 3 Millionen Euro.

Die Pannenmaschine werde am Montag vom Hersteller überprüft, sagte ein Sprecher von Lotto Rheinland-Pfalz. Danach soll die Trommel vom TÜV Saarland abgenommen werden. Am nächsten Mittwoch werde zunächst ein baugleiches Ersatzmodell eingesetzt.

Die Mittwochsziehung wird stets vom ZDF übertragen und von Lotto Rheinland-Pfalz veranstaltet. Samstags zieht die hessische Lottogesellschaft im Ersten die Zahlen. (dapd)



Kommentare
05.04.2013
22:20
Ich würde sagen, es profitieren rund 495.000 Tipper
von tipp_top | #3

... nämlich alle die, die bei der zweiten Ziehung etwas gewonnen haben ... bei der ersten sind/wären sie nämlich leer ausgegangen.

05.04.2013
20:52
Bisher profitieren zwei Lotto-Gewinner von Ersatz-Ziehung
von Herby52 | #2

Wurde da eine extra Gewinnklasse eingeführt?
Liebe WAZ wer schreibt so was?

05.04.2013
18:54
5 mit Superzahl,...
von mspoetnik | #1

...gibts das? Oder sind 5 mit Zusatzzahl gemeint?

Aus dem Ressort
Brand in Pariser Radiogebäude laut Feuerwehr unter Kontrolle
Brand
Schwarzer, dichter Rauch stieg über dem Gebäude des Radiosenders Radio France in Paris auf. Das Bürohaus musste evakuiert werden, mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle. Ausgebrochen ist das Feuer wohl in einem Teil des Gebäudes, der derzeit renoviert wird. Verletzt wurde niemand.
kinox.to-Betreiber sind weltweit zur Fahndung ausgeschrieben
Streaming-Dienst
Mit internationalem Haftbefehl werden jetzt zwei Männer gesucht, die hinter dem als illegal eingestuften Internetportal kinox.to stecken sollen. Die Ermittler sind alarmiert: Möglicherweise sind die beiden Flüchtigen bewaffnet. Deutschland sollen sie schon seit Monaten verlassen haben.
Hitler-Gruß am Gymnasium - Polizei ermittelt gegen Schüler
Nazi-Umtriebe
Neuntklässler kleben sich Hitlerbärte ins Gesicht und heben den rechten Arm zum Gruß. Was eventuell als geschmackloser Auswuchs pubertären Leichtsinns begann, hat Konsequenzen: Die Polizei ermittelt an einem Gymnasium in Sachsen-Anhalt. Die Schulleitung sagt, sie sei von den Vorfällen überrascht.
Großeinsatz zur Suche nach verschleppten Studenten in Mexiko
Polizei
Tausende Polizisten fahnden mittlerweile nach den jungen Leuten, die seit mehr als einem Monat spurlos verschwunden sind. Der mutmaßliche Drahtzieher des Verbrechens wird auf der ganzen Welt gesucht. Die Angehörigen der Vermissten haben das Vertrauen in die Regierung allerdings längst verloren.
US-Krankenschwestern streiken für besseren Ebola-Schutz
Gesundheit
Krankenschwestern in den USA wollen für einen besseren Schutz vor Ebola streiken. Ziel sei es, bessere Sicherheitsstandards zu etablieren, hieß es von der Gewerkschaft National Nurses United (NNU). Zuvor hatte eine Krankenschwestern mit der Missachtung ihrer Quarantäne für Aufsehen gesorgt.
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?