Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Glücksspiel

Bisher profitieren zwei Lotto-Gewinner von Ersatz-Ziehung

05.04.2013 | 17:03 Uhr
Bisher profitieren zwei Lotto-Gewinner von Ersatz-Ziehung
Bei der Ziehung der Lottozahlen am kommenden Mittwoch wird ein Ersatzgerät eingesetzt.Foto: dapd

Stuttgart.  Nach der Panne bei der Ziehung der Lottozahlen am Mittwoch können sich vier Lotto-Tipper freuen. Sie haben bei der zweiten Ziehung fünf Richtige plus Superzahl. Zwei Gewinner haben sich inzwischen gemeldet. Am kommenden Mittwoch kommt eine andere Ziehungstrommel zum Einsatz.

Nach der Pannenziehung vom Mittwoch haben sich zwei Lotto-Gewinner mit fünf Richtigen und der passenden Zusatzzahl gemeldet. Ein Mannheimer habe am Freitagmorgen in der Stuttgarter Lotto-Zentrale angerufen und gefragt: "Habe ich auch wirklich gewonnen?", teilte die Totto-Lotto GmbH Baden-Württemberg mit. Der Mann sei überglücklich gewesen, als ihm der Kundenberater den Gewinn bestätigte.

Auch ein Spieler aus Mittelfranken habe sich inzwischen gemeldet, sagte ein Sprecher von Lotto Bayern. Die Untersuchung der defekten Maschine dauert unterdessen an. Am kommenden Mittwoch kommt ein Ersatzmodell zum Einsatz.

Insgesamt hatten vier Tipper bei der Ziehung am Mittwoch mit fünf Richtigen plus Superzahl jeweils 148.089 Euro gewonnen. Die zwei übrigen Glückspilze aus Bayern und Brandenburg haben ihren Gewinn bis Freitag noch nicht angemeldet. Dafür haben sie aber 13 Wochen Zeit.

Zahlen 46 und 47 fehlten in der Ziehungstrommel

Beim ersten Durchgang waren die Kugeln mit den Zahlen 46 und 47 am Mittwoch nicht in die Ziehungstrommel gefallen, die Auslosung war somit ungültig . Bevor der Fehler auffiel, waren die ungültigen Zahlen bei der Live-Sendung im ZDF bereits vermeldet worden.

Glücksspiel
Lotto-Spieler protestieren nach Panne bei der Ziehung

Die Panne bei der Ziehung im Mittwochslotto hat Konsequenzen: Nachdem zwei der 49 Kugeln nicht in die Lostrommel gerollt waren, kündigte Lotto Rheinland-Pfalz eine Untersuchung an. Es haben sich bereits frustrierte Lottospieler gemeldet, die bei der ersten Ziehung gewonnen hätten.

Es war das erste Mal in der knapp 60-jährigen Lotto-Geschichte , dass bereits gezogene Zahlen erst bekannt gegeben und dann für ungültig erklärt werden mussten. Die richtigen Gewinnzahlen wurden nach einer erneuten Ziehung wenige Minuten nach der Panne nachgereicht. Die Zahlen wurden mit demselben Gerät ermittelt, bei diesem Durchgang ohne Probleme.

Fehlersuche bei der Ziehungstrommel dauert an

Weil weder der Jackpot im Spiel 6 aus 49 noch der Jackpot in der Zusatzlotterie Spiel 77 geknackt wurde, steigt die Gewinnchance in der nächsten Ausspielung am Samstag auf 14 beziehungsweise 3 Millionen Euro.

Die Pannenmaschine werde am Montag vom Hersteller überprüft, sagte ein Sprecher von Lotto Rheinland-Pfalz. Danach soll die Trommel vom TÜV Saarland abgenommen werden. Am nächsten Mittwoch werde zunächst ein baugleiches Ersatzmodell eingesetzt.

Die Mittwochsziehung wird stets vom ZDF übertragen und von Lotto Rheinland-Pfalz veranstaltet. Samstags zieht die hessische Lottogesellschaft im Ersten die Zahlen. (dapd)



Kommentare
05.04.2013
22:20
Ich würde sagen, es profitieren rund 495.000 Tipper
von tipp_top | #3

... nämlich alle die, die bei der zweiten Ziehung etwas gewonnen haben ... bei der ersten sind/wären sie nämlich leer ausgegangen.

05.04.2013
20:52
Bisher profitieren zwei Lotto-Gewinner von Ersatz-Ziehung
von Herby52 | #2

Wurde da eine extra Gewinnklasse eingeführt?
Liebe WAZ wer schreibt so was?

05.04.2013
18:54
5 mit Superzahl,...
von mspoetnik | #1

...gibts das? Oder sind 5 mit Zusatzzahl gemeint?

Aus dem Ressort
Letzter Überlebender der "Hindenburg"-Katastrophe gestorben
Zeppelin-Absturz
In Frankfurt ist der letzte Überlebende des "Hindenburg"-Absturzes gestorben: Werner Franz wurde 92 Jahre alt. Als junger Mann war er an Bord des legendären Zeppelins, der 1937 auf dem Weg von Deutschland in die USA kurz vor dem Ziel in Flammen aufging. 36 Menschen starben bei dem Unglück.
Lieberberg darf sein Festival doch "Rock am Ring" nennen
Rock-Festival
Erfolg für Konzertveranstalter Marek Lieberberg: Der "Rock am Ring"-Macher darf sein Festival auch nach dem Weggang vom Nürburgring weiter so nennen. Das hat das Oberlandesgericht Koblenz am Freitag entschieden. Wo das Festival im kommenden Jahr stattfindet, steht noch nicht endgültig fest.
Empörung über Selfies vor der Gaskammer in Auschwitz
Holocaust
Statt Holocaust-Opfern zu gedenken, nutzen viele vor allem junge Menschen Besuche in ehemaligen Todeslagern um sich selbst darzustellen - Kussmund vor der Gaskammer, Schlafzimmerblick unter dem Lagertor mit der Aufschrift "Arbeit macht frei": Selfies an Orten des Schreckens sind ein trauriger Trend.
Britney Spears trennt sich von Freund David Lucado
Trennung
Sängerin Britney Spears hat sich nach rund einem Jahr Beziehung von ihrem Freund David Lucado getrennt. Das bestätigte nun ihr Sprecher am Donnerstag. Auch die Musikerin selber veröffentlichte ihr Liebesaus auf der Internetplattform Twitter. Spears und Lucado waren im Frühjahr 2013 zusammengekommen.
"Wort zum Sonntag"-Pfarrer übergießt sich mit Eiswasser
Ice Bucket Challenge
Die Ice Bucket Challenge erreicht das "Wort zum Sonntag". Der Essener Pfarrer Gereon Alter wird sich in der Sendung am Samstagabend Eiswasser über den Kopf gießen und damit auf die seltene Nervenkrankheit ALS aufmerksam machen. "Ich finde die Idee klasse", sagte er.
Umfrage
Die Städte in NRW fordern viele Millionen von Bund und Land, um marode Straßen zu reparieren . Wie zufrieden sind Sie mit dem Zustand der Straßen?