Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Prozesse

Bewährungsstrafe nach "Vampirangriff" auf Vater

25.09.2012 | 13:43 Uhr
Bewährungsstrafe nach "Vampirangriff" auf Vater
Eine Bewährungsstrafe erwartet einen Mann, der sich für einen Vampir hielt und seinen Vater angriff. Foto: dapd

München.  Er hielt sich für einen Vampir und griff seinen Vater an, um dessen Blut zu trinken. Dafür wurde ein 39-jähriger Mann aus Fürstenfeldbruck am Montag vom Landgericht München verurteilt. Die Strafe wurde für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt, der Mann muss nun eine Therapie machen.

Er hielt sich für einen Vampir, verletzte seinen Vater und leckte dessen Blut auf: Trotz der Attacke bleibt dem 39-Jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck die geschlossene Psychiatrie erspart.

Zwar ordnete das Landgericht München wegen gefährlicher Körperverletzung am Montag die Unterbringung in einer Anstalt an, setzte die Vollstreckung aber zugleich für drei Jahre zur Bewährung aus, wie eine Sprecherin am Dienstag mitteilte. In der Zeit muss sich der Mann allerdings einer Therapie unterziehen.

Angeklagter konnte sich an nichts erinnern

Der Anklage zufolge hatte der nach dem Konsum von Alkohol und Drogen geistig verwirrte Mann geglaubt, er müsse Blut trinken, um einem Vampirorden beitreten zu können. Im November 2011 ergriff er ein Messer und verletzte seinen Vater damit an der Hand. Schließlich gelang es ihm, etwas von dessen Blut aufzusaugen.

Der 39-Jährige konnte sich im Gerichtssaal nicht mehr an die Attacke erinnern. Seine Ex-Freundin sagte jedoch aus, der Mann sei in jenen Tagen nicht er selbst gewesen und habe ihr mitgeteilt, er fühle sich "wie ein Vampir".

Nachbar berichtet von "Knurrgeräuschen"

Ein Nachbar, der nach dem Vorfall zur Hilfe geeilt war, berichtete, dass der Mann sein Handgelenk ergriffen und "Knurrgeräusche" gemacht habe. Auch soll der Angeklagte in einer Klinik versucht haben, einen Patienten "anzubeißen". Das Urteil ist rechtskräftig. (dapd)

Kommentare
26.09.2012
09:38
Bewährungsstrafe nach
von CaptainFuture | #3

Strenge Knoblauchdiät!

25.09.2012
15:10
Bewährungsstrafe nach
von OmenEstNomen | #2

Immer diese Twilight Fans...

25.09.2012
13:48
Vampirangriff
von barchettaverde2 | #1

Zusätzlich hätte er noch Sozialstunden in Transsylvanien bei Vlad dem Pfähler ableisten müssen. Als Verwalter der Blutbank und des Sarglagers. :-)

Funktionen
Aus dem Ressort
Elefantenbaby im Zoo Leipzig ist tot
Tierbaby
Das Team des Leipziger Zoos trauert um sein Elefanten-Baby. Alle aufwendige medizinische Betreuung war umsonst.
Lufthansa wusste von Depressionen bei Co-Pilot
Flugzeugabsturz
Eine Woche nach dem Absturz eines Airbus mehren sich Erkenntnisse über den Co-Piloten. Lufthansa war bekannt, dass er als Flugschüler depressiv war.
Knausert die Queen? Personal der Royals ist unzufrieden
Royals
Königin Elizsabeth II. hat schon länger den Ruf, nicht allzu großzügig zu zahlen. Gewerkschaftern sprechen von Arbeitskampf auf Schloss Windsor.
Großflächiger Stromausfall in der Türkei - Cyber-Angriff?
Energieversorgung
In weiten Teilen der Türkei fällt der Strom aus. Die Ursache ist unbekannt - der Energieminister schließt einen Cyber-Angriff nicht aus.
Logo der Firma Neger löst Rassismus-Diskussion aus
Firmenlogo
Über Mohrenköpfe und Negerlein im Kinderbuch hat Deutschland schon debattiert. In Mainz schaukelt eine neue Diskussion hoch: Das Logo der Firma Neger.
article
7132567
Bewährungsstrafe nach "Vampirangriff" auf Vater
Bewährungsstrafe nach "Vampirangriff" auf Vater
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/bewaehrungsstrafe-nach-vampirangriff-auf-vater-id7132567.html
2012-09-25 13:43
Vampir,Fürstenfeldbruck,Attacke,Psychiatrie,Blut,Drogen,Alkohol,Körperverletzung
Panorama