Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Wulff-Buch

Bettina Wulff packt in Buch auch über Rotlicht-Gerüchte aus

10.09.2012 | 17:28 Uhr
Nach dem Wirbel um Rotlicht-Gerüchte zum Vorleben von Bettina Wulff ist jetzt das Buch der Frau von Ex-Bundespräsident Christian Wulff im Handel - vorerst wohl nur in Berlin.Foto: dapd

Berlin.   "Jenseits des Protokolls" heißt das Buch, in dem Bettina Wulff nun selbst über die Rotlicht-Gerüchte zu ihrem angeblichen Vorleben als Prostituierte schreibt. Das Buch der Frau von Ex-Bundespräsident Christian Wulff ist jetzt in Berlin erstmals im Handel. Es ist eine Abrechnung mit dem Leben als Präsidentengattin.

"Mir ist es nicht egal, wie andere über mich denken." Bettina Wulff hat ihre Sicht der Dinge aufgeschrieben - in ihrem Buch "Jenseits des Protokolls" redet die ehemalige "First Lady" sehr offen und unprätentiös über ihre Zeit als Präsidentengattin. Zwei Dinge fallen besonders auf: ein eigenes Kapitel über die Rotlicht-Gerüchte - und wie kritisch sie ihre Beziehung zu Christian Wulff sieht.

Sie will nicht mit ihm in einen Topf geworfen werden. In den Wochen vor dem Rücktritt am 17. Februar verspürt Bettina Wulff "Fluchtendenzen", will sich "einfach nur wegbeamen". Am Tag des Rücktritts ist sie genervt. Sie hätte es anders gemacht. Kürzer, weniger Worte. "Ich war es einfach leid." Und sie hadert mit ihrer Rolle: "Warum sollte ich mich da mit hinstellen?" Ganz bewusst habe sie sich ein Stück weit entfernt von ihrem Mann hingestellt. Sie will zeigen: "Ich bin eine eigenständige, selbstständige Frau."

Bettina Wulff schreibt über Tattoo, Hauskredit, Rotlicht-Gerede

Das ganze Buch klingt so. Es ist eine kühle Abrechnung mit dem Leben als Präsidentengattin und eine unverhohlene Bewerbung für neue Aufgaben. Sie macht Klarschiff: Offen und unprätentiös erzählt die 38-Jährige von ihrem Weg aus Hannover ins Schloss Bellevue - und wieder zurück nach Großburgwedel. Sie spart nichts aus: Tattoo, Hauskredit , das Rotlicht-Gerede. Die Gerüchte "zu einem angeblich bewegten Vorleben" tauchen sogar auf dem Buchdeckel auf. "Mein Pseudonym lautet also angeblich Lady Viktoria", schreibt Wulff, "und meine Wirkungsstätte soll ein Etablissement namens Chateau Osnabrück gewesen sein." Sie beklagt die Hartnäckigkeit der Medien auf der Suche nach einem Skandal : "Man kann gar nicht so viel essen, wie man kotzen möchte." Als Präsidentenpaar hatten die Wulffs beschlossen über das Gerede zu schwiegen. "Es hätte dem anonymen Rufmord eine viel zu große Aufmerksamkeit eingeräumt".

Wulff tritt zurück

Nach dem Rücktritt sucht Bettina Wulff einen Verlag für ihr Buch. Die ersten Zeitungen berichten am 1. April darüber. Es ist kein Scherz. Das Buch sollte erst im November erscheinen, dann am Mittwoch dieser Woche - doch die ersten Buchhändler legten es bereits am Wochenende an die Kasse. "Das war so nicht gedacht. In Berlin ist irgendwas schief gelaufen", heißt es beim Verlag. Ein Satz, der gut zu den Wulffs passt. Sei's drum: Noch nie hat eine Bundespräsidentenfrau derart ausgepackt, noch nie musste eine so sehr um ihren Ruf kämpfen - bis zur jüngsten Klage gegen "Google" .

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Bettina Wulff packt in Buch auch über Rotlicht-Gerüchte aus
    Seite 2: Bettina Wulff behandelt ihren Mann wie einen Therapiefall

1 | 2

Kommentare
11.09.2012
15:53
Bettina Wulff packt in Buch auch über Rotlicht-Gerüchte aus
von TVtotal | #35

ich frage mich gerade: Was hat diese doch unbedeutende Person und die Werbung für ihr überflüssiges Buch in der Rubrik Politik verloren?

Funktionen
Aus dem Ressort
GNTM: Heidi Klum krönt Vanessa zu Germany’s Next Topmodel
GNTM
Nach der Bombendrohung bestand das neue GNTM-Finale fast nur aus Wiederholungen. Heidi Klum begrüßte die GNTM-Kandidatinnen trotzdem überschwänglich.
"One World Trade Center" - Aussichtsplattform als Manifest
World Trade Center
Das "One World Trade Center" ist New Yorks trotzige Antwort auf die Anschläge vom 11. September. Das unterstreicht auch die neue Aussichtsplattform.
Bau des Berliner Einheitsdenkmals verzögert sich weiter
Denkmal
Eigentlich sollte es schon längst stehen, doch der Bau des Einheits- und Freiheitsdenkmals in Berlin verzögert sich mindestens noch bis 2017.
Niederländer wird für "Fuck de koning" doch nicht bestraft
Majestätsbeleidigung
"Fuck de koning", hat ein Mann in Amsterdam gerufen. Über seine Strafe wurde erregt diskutiert. Nun steht fest: Er muss die Geldbuße nicht zahlen.
Fußballfans können bei "Fifa 16" Frauenmannschaften spielen
Videospiele
Spielehersteller Electronic Arts führt in seiner Fußballsimulation "Fifa 16" Frauenmannschaften ein. Nicht alle Fans der Erfolgsserie sind begeistert.
article
7082502
Bettina Wulff packt in Buch auch über Rotlicht-Gerüchte aus
Bettina Wulff packt in Buch auch über Rotlicht-Gerüchte aus
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/bettina-wulff-packt-in-buch-auch-ueber-rotlicht-geruechte-aus-id7082502.html
2012-09-10 17:28
Bettina Wulff,Christian Wulff,Bundespräsident,Rufmord-Skandal
Panorama